Anzeige:
Donnerstag, 02.08.2012 08:01

Unbesetzter Olympia-Sitz wird Twitter-Star

aus dem Bereich Sonstiges

"Ich fühle mich so leer", "Ich habe versagt": Ein unbesetzter Olympia-Stuhl leidet im Internet, und bekommt täglich mehr Publikum. Unter dem Namen "@Olympic Seat" zwitschert ein unbekannter Nutzer beim Internetdienst Twitter scherzhaft über die Tatsache, dass bei den Wettkämpfen in London immer wieder reihenweise leere Sitze zu sehen sind, obwohl Olympia-Fans weiter verzweifelt versuchen, Tickets zu bekommen. Am Mittwochnachmittag stand die Zahl der beobachtenden "Follower" fast bei 19.000.

Anzeige

Noch Tickets nachträglich online erhältlich

Zu lesen gibt es Kommentare aus der Sicht des Plastikstuhls: "Es war mein Lebensziel, ein olympischer Sitz zu werden. Sportfans Ruhe und Behaglichkeit zu geben. Ich fühle mich wie ein Versager."; "Meine Mutter wollte, dass ich eine solidere Karriere anstrebe und zum Beispiel ein Ikea-Stuhl werde. Aber ich fühlte mich zu Höherem berufen.".

"Zwei Reihen vor mir hat sich ein Mann auf einen Stuhl gesetzt. Warum konnte es nicht ich sein?"; "Für einen kurzen Moment dachte ich, einer der Putzleute setzt sich in seiner Pause auf mich. Aber das hat er nicht gemacht - seufz."

Twitter Olympic Seat
Fast 19.000 Fans folgen dem Twitter-Account eines unbesetzten "Olympia-Stuhls". Screenshot: onlinekosten.de

Die Organisatoren hatten erklärt, es handle sich um Plätze für Verbände und Funktionäre, die nicht zu den jeweiligen Veranstaltungen erschienen waren oder früher nach Hause gingen. Sie gaben daraufhin zusätzliche Karten frei und wollen das auch in den kommenden Tagen machen. Die Tickets können aber nur über das Internet gekauft werden.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Schwachsinn!! Einfach zu teuer und zu arbeitszeiten! (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Roboterfreak am 03.08.2012 um 11:36 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
VW und BMW fürchten fahrerloses Google Auto: Schon weit über 100.000 Kilometer unfallfrei
Karriere-Netzwerk LinkedIn macht trotz großem Umsatzplus weiter Verlust
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs