Anzeige:
Dienstag, 31.07.2012 15:01

Sony, LG & HTC: Android 4 nicht für alle Handys

aus dem Bereich Mobilfunk

Seit Mitte Juli liefert Google das Update auf Android 4.1 Jelly Bean aus. Während Besitzer des Samsung Galaxy Nexus als erste die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem erhalten, gibt es für die Besitzer von Smartphone-Modellen anderer Hersteller derzeit dagegen schlechte Nachrichten. Sony, LG und HTC kündigten an, dass es für einige Modelle kein Update geben wird, selbst der Sprung auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich bleibt etlichen Mobiltelefonen vorenthalten.

Anzeige

Kein Jelly Bean für Xperia Arc S

Auf der Facebook-Seite von Sony Großbritannien stellte sich John Cooper, Produktmanager für Sony Mobile Großbritannien, den zahlreichen Fragen von Kunden rund um die Aktualisierung der Android-Smartphones. Laut Cooper wird es demnach kein Android-4.1-Udpate für das Ende 2011 auf den Markt gekommene Xperia Arc S geben. Aufgrund der großen Nachfrage sei für das Arc S aber immerhin das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich verfügbar.

Auch das Xperia Mini Pro muss ohne Jelly Bean auskommen, eine Begründung nannte der Sony-Manager nicht. Für alle Xperia S-Smartphones soll nun Android 4.0 erhältlich sein. Zu einem möglichen Update des Xperia S auf Android 4.1 gebe es laut Cooper aktuell nichts anzukündigen. Dennoch äußerte sich der Produktmanager zu möglichen neuen Mobiltelefonen. Auf dem Markt gebe es eine Nachfrage nach Smartphones mit großem Touchschreen-Display, ein Modell mit physischer Tastatur sei daher von Sony derzeit nicht geplant.

LG Canada twittert zu Optimus 3D
LG Kanada gab per Twitter bekannt, dass nicht alle Smartphones ein Android-4.0-Update erhalten. Screenshot: onlinekosten.de

LG Optimus Black, Optimus 2X und Optimus 3D ohne Android 4.0?

Bei der Konkurrenz von LG sieht es ähnlich aus, auch hier hagelt es Absagen an Updates für aktuelle Android-Versionen. Konkret äußerte sich LG Kanada per Twitter. Das Optimus 2X, das Optimus Black und das Optimus 3D werden demnach kein Ice Cream Sandwich-Update erhalten. Im Spätsommer soll nur das Optimus LTE Android 4.0 bekommen, andere frühere Smartphone-Modelle werden nicht aktualisiert. LG Canada betonte, dass diese Feststellungen nur für den kanadischen Markt gelten, die Entscheidungen für andere Märkte könnten anders ausfallen. Noch Anfang Juli hieß es, das Optimus Black und das Optimus 3D erhalten Android 4.0 im dritten Quartal. Immerhin ist inzwischen das Android 4.0 Update für das LG Prada 3.0 in Deutschland verfügbar.

Das für das HTC Desire HD noch im Mai angekündigte Update auf Android 4.0 hatten die Taiwaner in der vergangenen Woche abgesagt. Im HTC Blog begründete der Konzern den Schritt mit der Art der Partitionierung des Desire HD. Zur Installation von Ice Cream Sandwich müsste das Smartphone neu partitioniert werden, dabei würden Nutzerdaten überschrieben. Für den Großteil der Nutzer wäre dies nach Ansicht von HTC nicht akzeptabel. Die Techniker hätten versucht, die Größe des Software-Paketes zu reduzieren, doch hätte dies Abstriche bei den derzeitigen Features und der Funktionalität bedeutet. Ein Update solle laut HTC Verbesserungen bringen, beim Desire HD wäre das nicht der Fall gewesen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Enttäuschend (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von schizo am 31.07.2012 um 18:43 Uhr
 Suche

  News
Montag, 25.05.2015
Google I/O: Neuigkeiten zu Android M und Google Plus erwartet
Vom Blog ins Bücherregal: Verlage schnappen sich Online-Stars
Amazon zahlt jetzt deutsche Steuern für Gewinne in Deutschland
Dobrindt: Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein
Sonntag, 24.05.2015
Instant Articles: Facebook will Bezahlsystem einrichten
Oettinger pocht auf völlige Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa
Putin ordnet Gründung eines russischen Internet-Segments an
Zahl der "Crowdworker" wächst: Arbeiten für ein Taschengeld
Kein Internet: Nordkoreaner schmuggeln Filme auf das Notel
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs