Anzeige:
Dienstag, 31.07.2012 18:01

Neue TLDs: Prüfung der Bewerbungen bis Mitte 2013

aus dem Bereich WebHosting

Pleiten, Pech und Pannen begleiten bislang die Einführung der neuen generischen Top Level Domains (new gTLDs). Am Sonntag hat die Domain-Verwaltungsorganisation ICANN neue Informationen zum weiteren Ablauf des Vergabeverfahrens bekannt gegeben und dabei das Scheitern der bisherigen Planungen eingeräumt.

Anzeige

Weiterer Ablauf noch unklar

So wird nicht nur das ursprünglich als Auswahl- und Gruppierungsinstrument vorgesehene "digitale Bogenschießen" endgültig ad acta gelegt, auch verschiebt sich der gesamte Zeitplan für die Veröffentlichung der ersten Domains um mindestens sechs Monate auf Ende des dritten Quartals 2013. Fest steht dabei, dass die bis vor kurzem noch favorisierte Bündellösung (Batches) mit vier Gruppen á 500 Bewerbern endgültig aus dem Rennen ist. Alle Anträge werden aus Zeitgründen nun gemeinsam auf Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit geprüft. Bis spätestens Juni/Juli 2013 soll dann Klarheit darüber herrschen, welche Bewerbungen Aussicht auf Erfolg haben.

Weitere Verzögerungen sind allerdings nicht auszuschließen. Unklar ist beispielsweise, wie das daran anschließende Verfahren gleichzeitig fair und effizient ausgestaltet werden kann. Mangels eigener Ideen hat die ICANN nun Antragsteller und Beobachter in ihrer Stellungnahme dazu aufgerufen, bis zum 19. August entsprechende Vorschläge einzubringen. Beschlossen wurde außerdem, dass aus Kapazitätsgründen pro Jahr maximal 1.000 neue Top Level Domains starten dürfen.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.07.2015
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs