Anzeige:

Montag, 30.07.2012 18:49

Telekom: Smartphone-Surfer erhalten mehr Speed

aus dem Bereich Mobilfunk

Am ersten August hebt die Deutsche Telekom die maximalen Datenraten in den Smartphone-Tarifen an. Dies geht aus dem aktuellen Newsletter des Unternehmens hervor. Dadurch erhalten sowohl Neu- als auch Bestandskunden mehr Geschwindigkeit fürs gleiche Geld. Doch was ist mit Drosselungs-Geschwindigkeit und Inklusiv-Volumina - bleiben diese gleich?

Anzeige

Jetzt bis zu 21,6 Mbit/s

Ab kommendem Mittwoch wird es möglich sein mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) Daten über das UMTS- und LTE-Netz der Telekom zu transferieren, sofern ein "Complete Mobil"-Vertrag besteht. Der Upstream wird auf bis zu 5,76 Mbit/s angehoben. Für Kunden in den "Call & Surf"-Tarifen ergibt sich eine Erhöhung des maximalen Downstream von 3,6 auf 7,2 Mbit/s - der Upstream wird auf 1,4 Mbit/s angehoben. Der Tarif "Complete XL" stellt somit keine Ausnahme mit höherer Geschwindigkeit mehr dar, war dies doch bisher der einzige Complete-Tarif, in dem bis zu 14,4 Mbit/s erreicht werden konnten.

Die Änderungen gelten automatisch auch für Bestandskunden, wie uns ein Sprecher des Unternehmens bestätigte. Allerdings sieht der Konzern aus Bonn keine gleichzeitige Anhebung des Inklusivkontigentes vor, das je nach Tarif zwischen 200 (alle "Call & Surf"-Tarife) und 2.000 (Complete Mobil XL) Megabyte liegt. Damit laufen Kunden Gefahr durch die Zeitersparnis bei Datenübertragungen das Kontingent früher auszuschöpfen und schneller in den Bereich der "Datenbremse" zu rutschen, in dem die Geschwindigkeit auf wenig zeitgemäßes GPRS-Niveau (64 Kilobit pro Sekunde) gedrosselt wird.

GPRS-Drosselung weiter aktuell?

Entsprechend drängt sich auf, ob eine generelle Hochstufung der Bandbreiten nicht im logischen Schluss auch eine Aufwertung der verminderten Maximal-Geschwindigkeit mit sich bringen müsste, die nach Verbrauch des Inklusivkontingents noch möglich ist? Auf Nachfrage der Redaktion seien "keine Veränderungen geplant", so ein Sprecher der Telekom. Immerhin: man schaue, wie sich die Situation entwickele, um gegebenenfalls darauf zu reagieren.

Schade. So profitieren von den hohen Bandbreiten nur wenige Kunden, da Bandbreiten jenseits der 7,2 Megabit pro Sekunde bei Smartphones nur in einzelnen Anwendungen wirklich Mehrwert generieren. Demgegenüber dürften weiterhin viele an den unzeitgemäßen Drosselungs-Bandbreiten verzweifeln, die eine normale oder gewohnte Nutzung des Smartphones sehr stark einschränken.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Am Sankt Nimmerlein (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BigPapa am 31.07.2012 um 21:26 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann fordert Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus
"Digitale Agenda" der Bundesregierung: Die wichtigsten Punkte im Überblick
Wie schnell ist eigentlich Breitband?
Schnelles Internet in Deutschland: Internetwüsten gibt es selbst in Berlin
 TP-Link kündigt Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s an
Schnelles Internet auf dem Land: Bundesregierung legt "Digitale Agenda" vor
Fahrerlose Google-Autos übertreten Tempo-Limit
O2 bietet 500 MB im Ausland für 3,99 Euro
YouTube Music Key wird die Deluxe-Version unter den Streamingdiensten
Regierung will Highspeed-Internet für alle - Branche fordert Zuschüsse
Steve Ballmer verlässt Microsoft ganz - Rückzug aus dem Aufsichtsrat
Rekordhoch: Apple-Aktie auf Höhenflug
Dienstag, 19.08.2014
US-Medien: Google arbeitet an Profilen für Kinder unter 13 Jahren
Sky senkt Preis für Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs