Anzeige:
Montag, 30.07.2012 18:49

Telekom: Smartphone-Surfer erhalten mehr Speed

aus dem Bereich Mobilfunk

Am ersten August hebt die Deutsche Telekom die maximalen Datenraten in den Smartphone-Tarifen an. Dies geht aus dem aktuellen Newsletter des Unternehmens hervor. Dadurch erhalten sowohl Neu- als auch Bestandskunden mehr Geschwindigkeit fürs gleiche Geld. Doch was ist mit Drosselungs-Geschwindigkeit und Inklusiv-Volumina - bleiben diese gleich?

Anzeige

Jetzt bis zu 21,6 Mbit/s

Ab kommendem Mittwoch wird es möglich sein mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) Daten über das UMTS- und LTE-Netz der Telekom zu transferieren, sofern ein "Complete Mobil"-Vertrag besteht. Der Upstream wird auf bis zu 5,76 Mbit/s angehoben. Für Kunden in den "Call & Surf"-Tarifen ergibt sich eine Erhöhung des maximalen Downstream von 3,6 auf 7,2 Mbit/s - der Upstream wird auf 1,4 Mbit/s angehoben. Der Tarif "Complete XL" stellt somit keine Ausnahme mit höherer Geschwindigkeit mehr dar, war dies doch bisher der einzige Complete-Tarif, in dem bis zu 14,4 Mbit/s erreicht werden konnten.

Die Änderungen gelten automatisch auch für Bestandskunden, wie uns ein Sprecher des Unternehmens bestätigte. Allerdings sieht der Konzern aus Bonn keine gleichzeitige Anhebung des Inklusivkontigentes vor, das je nach Tarif zwischen 200 (alle "Call & Surf"-Tarife) und 2.000 (Complete Mobil XL) Megabyte liegt. Damit laufen Kunden Gefahr durch die Zeitersparnis bei Datenübertragungen das Kontingent früher auszuschöpfen und schneller in den Bereich der "Datenbremse" zu rutschen, in dem die Geschwindigkeit auf wenig zeitgemäßes GPRS-Niveau (64 Kilobit pro Sekunde) gedrosselt wird.

GPRS-Drosselung weiter aktuell?

Entsprechend drängt sich auf, ob eine generelle Hochstufung der Bandbreiten nicht im logischen Schluss auch eine Aufwertung der verminderten Maximal-Geschwindigkeit mit sich bringen müsste, die nach Verbrauch des Inklusivkontingents noch möglich ist? Auf Nachfrage der Redaktion seien "keine Veränderungen geplant", so ein Sprecher der Telekom. Immerhin: man schaue, wie sich die Situation entwickele, um gegebenenfalls darauf zu reagieren.

Schade. So profitieren von den hohen Bandbreiten nur wenige Kunden, da Bandbreiten jenseits der 7,2 Megabit pro Sekunde bei Smartphones nur in einzelnen Anwendungen wirklich Mehrwert generieren. Demgegenüber dürften weiterhin viele an den unzeitgemäßen Drosselungs-Bandbreiten verzweifeln, die eine normale oder gewohnte Nutzung des Smartphones sehr stark einschränken.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Am Sankt Nimmerlein (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BigPapa am 31.07.2012 um 21:26 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 20.11.2014
Oettinger: Provider-Wechsel nur in Ausnahmefällen einschränken
Acer Aspire R13: Convertibles mit neuer Display-Aufhängung im Handel
Apple will Beats-App auf iPhones und iPads vorinstallieren
Samsung: Galaxy Note Edge kann jetzt vorbestellt werden
BeoPlay H2: On-Ear-Kopfhörer von Bang & Olufsen für 199 Euro
Bye Bye Google! Firefox verwendet in Zukunft Yahoo
Aktivisten wollen Spionagesoftware auf Computern aufspüren
Jolla stellt erstes Tablet mit Sailfish OS vor
Linkin-Park-Konzert in Ultra-HD-Auflösung übertragen
Lufthansa-Piloten erhalten Microsoft-Tablet Surface Pro 3
NetCologne verlegt Glasfaser in Bergisch Gladbach
Apple streicht Gratis-Kennzeichnung bei Apps
Mittwoch, 19.11.2014
WhatsApp: Neues iOS-Update schützt nicht vor blauen Haken
Malware "NotCompatible.C" baut Botnetz aus Smartphones und Tablets auf
Privacygrade.org zeigt Datenschutz-Probleme von Android-Apps
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs