Anzeige:

Freitag, 27.07.2012 17:16

Motorola: Smartphone-Edition im Ferrari-Look

aus dem Bereich Mobilfunk

Der zu Google gehörende US-Handyhersteller Motorola Mobility hat ein Smartphone im Ferrari-Look vorgestellt. Der 2.1-Androide auf Basis des in Deutschland nicht erhältlichen Motorola i867 glänzt zwar nicht gerade mit üppiger Ausstattung, ist aber zumindest optisch ein Hingucker. Zu haben ist die exklusive Sonderedition allerdings nur über den brasilianischen Mobilfunkanbieter Nextel Brazil.

Anzeige

Teures Vergnügen in roter Schale

Preislich ist das nur im 800- und 900-Megahertz-Spektrum nutzbare i867 Ferrari aufgrund seiner Verwandtschaft mit dem italienischen Edelsportwagen recht weit oben angesiedelt. Ohne Vertrag werden 1.499 brasilianische Real fällig (rund 606 Euro); subventioniert verlangt der Provider 799 Real (rund 323 Euro).

Im Gegenzug erhält der Käufer nicht nur das auffällige Mobiltelefon, sondern ebenfalls ein zugehöriges Ferrari-Kit mit Schlüsselanhänger, Ledertasche, Aufkleber und Autoladegerät. Alles in allem ist das i867 Ferrari damit vorwiegend ein Gadget für die Vitrine fanatischer Ferraristi. Denn abseits der rotlackierten Haube geben Komponenten den Ton an, die dem Anspruch der Marke kaum gerecht werden.

i867 Ferrari
Motorola i867 Ferrari: Smartphone im Ferrari-Look. Bilder: Motorola

So finden sich ein 3,1-Zoll-Display mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 320x480 Pixeln, eine 3-Megapixel-Kamera sowie 200 Megabyte Speicherplatz, der mittels einer beigelegten 2 Gigabyte fassenden microSD-Karte erweitert werden kann. Maximal lassen sich 32 GB nachrüsten. Unterstützt werden auch aGPS, WLAN in den Standards 802.11 b/g sowie Bluetooth 2.1. Vorinstalliert sind zudem diverse Hintergrundbilder und Klingeltöne mit Ferrari-Bezug.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freiheit statt Angst:: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs