Anzeige:
Donnerstag, 26.07.2012 10:45

Telefónica Germany: Viele DSL-Kunden kündigen

aus dem Bereich Breitband

Telefónica Germany muss ein weiteres Mal Kundenverluste im DSL-Geschäft wegstecken. Wie den am Donnerstag vorgelegten Zahlen für das zweite Quartal zu entnehmen ist, ging die DSL-Kundenzahl zwischen April und Juni um 56.000 auf 2,49 Millionen zurück. Mindestens ebenso überraschend ist, dass parallel dazu die Zahl der Schmalbandkunden um 1.000 auf 320.000 stieg.

Anzeige

Mehr Kunden im Mobilfunk-Segment

Im Mobilfunkgeschäft wurde ein Wachstum von 239.000 aktiven SIM-Karten verzeichnet. Insgesamt wurden zum Stichtag Ende Juni rund 18,83 Millionen Sprach- und Daten-Verträge im Netz des spanischen Telekommunikationskonzerns registriert. Davon entfielen knapp 9,72 Millionen Karten auf Laufzeitverträge (+189.000) und knapp 9,12 Millionen (+50.000) auf Prepaid-Produkte.

Positiv entwickelt sich auch das Geschäft mit klassischen Telefonanschlüssen. Deren Zahl legte im zweiten Quartal um 50.000 auf 2,35 Millionen zu. Das für Neukunden nicht mehr erhältliche Pay-TV-Angebot Alice TV wird von nur noch 73.000 Kunden genutzt - 6.000 weniger als Ende März. Im Wholesale-Geschäft kletterte die Kundenzahl um 30.000 auf 1,09 Millionen.

o2 und Alice wachsen zusammen

Mehr Umsatz und mehr Gewinn

Umsatztechnisch konnte Telefónica Germany das Geschäft im Jahresvergleich um knapp 7 Prozent auf 1,30 Milliarden Euro verbessern. Der Umsatz mit Mobilfunk-Dienstleistungen inklusive Hardware-Verkäufen legte sogar um rund 11 Prozent auf 950,1 Millionen Euro zu. Unter dem Strich blieb ein operatives Ergebnis von 333,0 Millionen Euro übrig - bei einem durchschnittlichen monatlichen Kundenumsatz (ARPU) in Höhe von 13,90 Euro.

In Zukunft möchte das Unternehmen unter anderem mit neuen Geschäftsfeldern wie Diensten für das mobile Bezahlen wachsen - zum Beispiel über NFC. "400.000 Kunden pro Monat nutzen heute schon den Bezahlservice mit dem Smartphone über die Mobilfunkrechnung. Bis zum Ende des Jahres ist das mobile Bezahlen auch im Handel möglich", kündigte Deutschland-Chef René Schuster an.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 die meisten kunden wurden durch alice gekündigt (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 26.07.2012 um 21:51 Uhr
 Suche

  News
Montag, 20.04.2015
Notebook Akoya E6416: Neuauflage bei Aldi Ende April
"Regulierungsferien": Experten wollen Netzneutralität einschränken
Computer-Problem legt Arbeitsagenturen lahm
Instagram jetzt mit Werbung in Deutschland
Stichtag für "Mobilegeddon": Google will Seiten ohne Mobil-Optimierung abwerten
Neue App: Google bringt eigene Handschriftenerkennung für Android
"Internet-Plus": Chinas Tech-Konzerne auf Einkaufstour - Kaufen statt Kopieren
Amazon bis Zalando: Einzelhändler setzen auf politische Unterstützung
VDSL-Tarife im Vergleich: VDSL 50 bei Telekom, Vodafone, 1&1 und Co.
Sonntag, 19.04.2015
Swatch-Miterfinder Mock: Apple Watch ist Bedrohung für klassische Uhrenindustrie
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu mehr
Sony-Music-Manager: Streaming kann lukrativer als Verkauf sein
Abkehr vom Kabel-TV: Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um
Visieren und Losbrüllen: Kölner Studenten entwickeln 3D-Brillen-Spiel
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs