Anzeige:

Donnerstag, 26.07.2012 09:14

Panasonic Avionics und Intelsat erhöhen Bandbreite

aus dem Bereich Breitband

Fluggesellschaften, die über den Nordatlantik in Richtung USA fliegen, können ihren Passagieren in Zukunft noch schnellere Internetverbindungen anbieten - vorausgesetzt, sie nutzen wie Lufthansa mit ihrem FlyNet die dafür vorgesehene Technik von Panasonic Avionics. Wie die Experten für Inflight Entertainment am Mittwoch im kalifornischen Lake Forest bekannt gaben, wurde ein Exklusivvertrag mit Intelsat geschlossen, um die Bandbreite bei den genutzten Satellitenverbindungen zu erhöhen.

Anzeige

80 Mbit/s pro Flugzeug

Panasonic Avionics ist nach eigenen Angaben in der Lage, auf Flügen über dem Nordatlantik und über Nordamerika auf eine Gesamtkapazität von 1 Gigabit pro Sekunde zuzugreifen. Das sei wichtig, da es sich um einen der am häufigsten genutzten Langstrecken-Korridore der Welt handele und in Zukunft wohl immer mehr Fluggesellschaften ein Produkt wie das Lufthansa FlyNet anbieten würden. Internet im Flugzeug wird vor allem von Geschäftsreisenden immer häufiger genutzt. Lufthansa verlangt für einen Tageszugang 19,95 Euro.

Panasonic Avionics und Intelsat bieten über ihr Ku-Band-Netzwerk die nach eigenen Angaben branchenweit schnellstmöglichen Surfgeschwindigkeiten an - kombiniert mit der Möglichkeit, auch Live-Fernsehen anzubieten. Wie es heißt kann jedem Flugzeug eine Kapazität von 80 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung gestellt werden. Pro Spotbeam (gebündelter Funkstrahl) sei eine Bereitstellung von bis zu 200 Mbit/s möglich. Anders als kürzlich vorgestellte Ka-Band-Lösungen soll das Netzwerk von Panasonic Avionics nicht mit See-, Regierungs- oder Militärdiensten geteilt werden müssen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
"Focus": Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben - Highspeed-Internet für 50 Städte
Handy des "Bild"-Chefs mit Nachricht von Ex-Bundespräsident Wulff kommt ins Museum
GMX/Web.de-Chef kritisiert: "De-Mail steht in Deutschland immer noch am Anfang"
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
"WiWo": Daimler nutzt interne Hacker-Trupppe zur Cyberabwehr
29-Jähriger muss für tausendfachen Internet-Betrug fast sieben Jahre in Haft
Twitter-Schnitzeljagd nach versteckten Geldscheinen kommt nach Berlin
Taxifahrer fordern härteres Vorgehen gegen Rivalen wie Uber
Sicherheitsexperten: Hacker für Unternehmen viel gefährlicher als die NSA
Freitag, 25.07.2014
Mitfahrdienst Uber darf vorerst weitermachen - Hamburger Verbot gekippt
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs