Anzeige:

Samstag, 28.07.2012 16:16

EZB: Kreditkartenmissbrauch im Internet nimmt zu

aus dem Bereich Sonstiges

Der Missbrauch von Kredit- und EC-Karten nimmt nach Erkenntnissen der Europäischen Zentralbank (EZB) insgesamt ab. Vor allem die EMV-Technologie mit einer Art Mini-Computer in den Karten habe Plastikgeld sicherer gemacht, bilanziert die Notenbank in ihrem am Mittwoch erstmals veröffentlichten Bericht über Kartenmissbrauch (PDF). Allerdings versuchten Kriminelle immer häufiger Kartendaten und Geheimnummer (PIN) bei Zahlungen abzugreifen, die über das Internet, per Mail oder Telefon abgewickelt werden. Die EZB-Studie bezieht sich auf die Jahre 2007 bis einschließlich 2010.

Anzeige

Schaden sank 2010 auf 1,26 Milliarden Euro

Den Gesamtschaden, den Datendiebe anrichteten, beziffert der Bericht für das Jahr 2010 auf 1,26 Milliarden Euro - 12,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Insgesamt seien nur 1,2 Prozent der im europäischen Zahlungsraum Sepa ausgegebenen Karten zu betrügerischen Zwecken verwendet worden: 12 je 1.000 Karten. Sepa ("Single Euro Payments Area") steht für den einheitlichen Zahlungsraum für Transaktionen in Euro. Sepa umfasst 32 Länder, darunter alle Mitglieder der EU. Hinzu kommen Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und die Schweiz. Insgesamt machen 4.400 Banken mit.

Bei den neuartigen EMV-Karten sollen die Daten besser vor Missbrauch geschützt sein, als durch den herkömmlichen Magnetstreifen. Der Datensatz wird verschlüsselt, die Karte bei Gebrauch auf Echtheit geprüft. Zusätzlich gibt es eine PIN.

Mehr Betrugsfälle bei Kartennutzung per Telefon und Internet

Die Währungshüter mahnten trotz messbarer Erfolge der neuen Technik weitere Anstrengungen im Kampf gegen Datendiebe an, insbesondere was die Sicherheit von Transaktionen im Internet angehe. Der Schaden bei Geschäften via Telefon und Internet, bei denen die Karte also nicht physisch im Einsatz war, nahm gegen den Trend zu: In der Hälfte der Gesamtzahl der Fälle schlugen Kriminelle auf diesem Gebiet zu, der Schaden erhöhte sich im Untersuchungszeitraum von 571 Millionen auf 648 Millionen Euro.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Warum kann man überhaupt Kreditkarten missbrauchen ? (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von sutadur am 29.07.2012 um 21:24 Uhr
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Streit um "unislamisches" Highspeed-Internet im Iran
Europäische Städte TLDs: Deutschlands wichtigste Hafenstadt schärft ihr digitales Profil
Carsharing-Markt boomt trotz mehr verkaufter Autos
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freiheit statt Angst:: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs