Anzeige:
Mittwoch, 25.07.2012 11:06

Microsoft: Kritischer Bug in Server-Produkten

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Microsoft warnt vor einer schweren Sicherheitslücke in den Produkten Microsoft Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2010 SP1 / SP2 sowie Microsoft SharePoint Server 2010 SP1. SharePoint 2010 ist allerdings nur dann von dem Bug betroffen, wenn die in der ergänzend erhältlichen Suchlösung FAST Search Server 2010 for SharePoint bereitgestellte Option FAST Search with Advanced Filter Pack aktiviert wurde. In den Standardeinstellungen ist dies Microsoft zufolge nicht der Fall. Ursache des Problems sind fehlerhafte Bibliotheken in einer Programmkomponente, die von Oracle geliefert wird.

Anzeige

Noch kein Patch verfügbar

Wird die Schwachstelle durch Angreifer ausgenutzt, haben diese unter anderem die Möglichkeit, beliebigen Schadcode auf dem Server auszuführen, unbemerkte Programme zu installieren oder auch Dateien zu ändern beziehungsweise zu löschen. Ein Patch steht bislang nicht zur Verfügung. Microsoft empfiehlt unter Sharepoint 2010 SP1 mit FAST Search daher dringend, das Advanced Filter Pack abzuschalten.

Auf Exchange-Systemen schafft vorerst ein Workaround Abhilfe. Dabei ist es notwendig, in der Exchange Management Shell einen bestimmten Befehl auszuführen. In der Folge werden Inhalte bestimmter E-Mail-Anhänge in der Outlook Web App (OWA) nicht mehr über die Vorschau angezeigt. Nähere Informationen sind über das Microsoft Security TechCenter abrufbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs