Anzeige:

Mittwoch, 25.07.2012 11:06

Microsoft: Kritischer Bug in Server-Produkten

aus den Bereichen Computer, WebHosting

Microsoft warnt vor einer schweren Sicherheitslücke in den Produkten Microsoft Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2010 SP1 / SP2 sowie Microsoft SharePoint Server 2010 SP1. SharePoint 2010 ist allerdings nur dann von dem Bug betroffen, wenn die in der ergänzend erhältlichen Suchlösung FAST Search Server 2010 for SharePoint bereitgestellte Option FAST Search with Advanced Filter Pack aktiviert wurde. In den Standardeinstellungen ist dies Microsoft zufolge nicht der Fall. Ursache des Problems sind fehlerhafte Bibliotheken in einer Programmkomponente, die von Oracle geliefert wird.

Anzeige

Noch kein Patch verfügbar

Wird die Schwachstelle durch Angreifer ausgenutzt, haben diese unter anderem die Möglichkeit, beliebigen Schadcode auf dem Server auszuführen, unbemerkte Programme zu installieren oder auch Dateien zu ändern beziehungsweise zu löschen. Ein Patch steht bislang nicht zur Verfügung. Microsoft empfiehlt unter Sharepoint 2010 SP1 mit FAST Search daher dringend, das Advanced Filter Pack abzuschalten.

Auf Exchange-Systemen schafft vorerst ein Workaround Abhilfe. Dabei ist es notwendig, in der Exchange Management Shell einen bestimmten Befehl auszuführen. In der Folge werden Inhalte bestimmter E-Mail-Anhänge in der Outlook Web App (OWA) nicht mehr über die Vorschau angezeigt. Nähere Informationen sind über das Microsoft Security TechCenter abrufbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs