Anzeige:

Mittwoch, 01.08.2012 14:31

Kabel-Internet im August: Alle Tarife & Sparaktionen

aus dem Bereich Breitband

Unitymedia-Neukunden in Nordrhein-Westfalen und Hessen profitieren im August je nach Paket von drei Gratismonaten. Wechsler, die noch mindestens drei Monate an ihren alten Provider gebunden sind, gewährt der Kölner Kabelnetzbetreiber sechs Freimonate. Die zwölfmonatige Mindestvertragslaufzeit verlängert sich entsprechend um drei beziehungsweise sechs Monate. In den ersten zwölf Monaten sind zahlreiche Tarife zudem zu reduzierten monatlichen Paketpreisen erhältlich.

Anzeige

Gratis WLAN-Router bei Online-Buchung

unitymedialogo1.jpg

Die Internet-Flatrates kommen mit Bandbreiten zwischen 10 und maximal 150 Mbit/s im Download daher, im Upload sind bis zu 5 Mbit/s verfügbar. Die 2play-Komplettpakete bieten zusätzlich eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Um ein digitales TV-Angebot erweitert sind die 3play-Tarife. Hier wird allerdings ein vorhandener Kabelanschluss vorausgesetzt, der im Einzelnutzervertrag monatlich zusätzlich 17,90 Euro kostet. Häufig sind die Kabelanschlussgebühren aber auch bereits in den Mietnebenkosten enthalten.

Bei Online-Buchung des Pakets 2play Plus 50 für 25 Euro statt 33 Euro in den ersten zwölf Monaten stellt Unitymedia kostenlos einen WLAN-Router zur Verfügung, für den regulär 24,95 Euro anfallen. Dieser Online-Bonus gilt auch bei Wahl von 3play Plus 50 für 30 statt 35 Euro im ersten Jahr. Die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei zwölf Monaten. Je nach gewähltem Paket berechnet Unitymedia einmalige Bereitstellungsgebühren in Höhe von 19,95 bis 29,95 Euro. Bei Wahl eines 2play-Tarifs fallen dagegen keine Einrichtungskosten an.

Sicherheitspaket drei Monate lang kostenlos nutzbar

Ein monatlich kündbares Sicherheitspaket lässt sich in den ersten drei Monaten kostenlos nutzen. Aufgepasst: Bei der Bestellung im Internet ist das Paket, das nach der kostenlosen Testphase regulär 4 Euro im Monat kostet, bereits vorgemerkt. Es ist im Bestellprozess nicht abwählbar. Wer das monatlich Sicherheitspaket ab dem vierten Monat nicht kostenpflichtig weiter nutzen möchte, sollte also innerhalb der ersten drei Monate rechtzeitig an eine Kündigung dieser Option denken.

Unitymedia Tarife und Aktionen im August 2012
Tarif Aktionspreisweitere
Aktionsvorteile
Bandbreite
(down/up
in Kbit/s)
Laufzeit
(Monate)
Bereit-
stellung
Internet 10
dauerhaft
15 €
3 Monate gratis
Sicherheitspaket
10.000 / 1.000 12 19,95 €
Internet 50
dauerhaft
20 €
3 Monate gratis
Sicherheitspaket
50.000 / 2.500 12 19,95 €
Internet 100
dauerhaft
25 €
3 Monate gratis
Sicherheitspaket
100.000 / 5.00012 19,95 €
2play Smart
dauerhaft
20 €
3 Monate gratis
Sicherheitspaket
10.000 / 1.000 12 -
2play Plus 50
12 Monate
25 €
statt 33 €
Neukunden: 3 Gratismonate;
Wechsler: 6 Gratismonate;
3 Monate gratis Sicherheitspaket,
Online-Bonus:
WLAN-Router gratis
50.000 / 2.500 12 -
2play Premium 100
12 Monate
35 €
statt 40 €
Neukunden: 3 Gratismonate;
Wechsler: 6 Gratismonate;
3 Monate gratis Sicherheitspaket
100.000 / 5.00012 -
3play Smart 50
12 Monate
25 €
statt 33 € *
Neukunden: 3 Gratismonate;
Wechsler: 6 Gratismonate;
3 Monate gratis Sicherheitspaket
50.000 / 2.500 12 19,95 €
3play Plus 50
12 Monate
30 € statt
35 € *
Neukunden: 3 Gratismonate;
Wechsler: 6 Gratismonate;
3 Monate gratis Sicherheitspaket
Online-Bonus:
WLAN-Router gratis
50.000 / 2.500 12 29,95 €
3play Premium 100
12 Monate
40 €
statt 45 € *
Neukunden: 3 Gratismonate;
Wechsler: 6 Gratismonate;
3 Monate gratis Sicherheitspaket
100.000 / 5.00012 29,95 €
(Stand: 01.08.2012)
* 3play-Tarife nur in Verbindung mit einen vorhandenen Kabelanschluss, für den im Einzelnutzervertrag monatlich 17,90 Euro zusätzlich anfallen.
Weiter auf Seite 3: Tarife von Kabel BW im August
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Unitymedia ist doof (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Heini_S am 07.08.2012 um 10:07 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann fordert Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus
"Digitale Agenda" der Bundesregierung: Die wichtigsten Punkte im Überblick
Wie schnell ist eigentlich Breitband?
Schnelles Internet in Deutschland: Internetwüsten gibt es selbst in Berlin
 TP-Link kündigt Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s an
Schnelles Internet auf dem Land: Bundesregierung legt "Digitale Agenda" vor
Fahrerlose Google-Autos übertreten Tempo-Limit
O2 bietet 500 MB im Ausland für 3,99 Euro
YouTube Music Key wird die Deluxe-Version unter den Streamingdiensten
Regierung will Highspeed-Internet für alle - Branche fordert Zuschüsse
Steve Ballmer verlässt Microsoft ganz - Rückzug aus dem Aufsichtsrat
Rekordhoch: Apple-Aktie auf Höhenflug
Dienstag, 19.08.2014
US-Medien: Google arbeitet an Profilen für Kinder unter 13 Jahren
Sky senkt Preis für Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs