Anzeige:

Dienstag, 24.07.2012 12:05

Smartmobil: Allnet-Flat "Smart Flat" ab 19,75 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Seit dem Vermarktungsstart von yourfone.de im April trumpft die Konkurrenz fast im Wochentakt mit weiteren Allnet-Flatrate-Tarifen auf. Besonders umtriebig zeigt sich der Maintaler Drillisch-Konzern, der seine Marken simply, maxxim und hellomobil bereits mit der im o2-Mobilfunknetz realisierten Allnet-Flatrate YourFlat ausgestattet hat. Ab sofort findet sich nun ein solches Pauschalangebot auch unter der Drillisch-Marke smartmobil.de, allerdings diesmal unter dem Tarifnamen "Smart Flat".

Anzeige

"Smart Flat" mit oder ohne Laufzeit

Die Tarifkonditionen der smartmobil.de Smart Flat entsprechen exakt den bereits bekannten Yourflat-Angeboten. Die "neue" Flatrate im o2-Mobilfunknetz schlägt bei Wahl einer 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit mit 19,75 Euro monatlich zu Buche. Alternativ ist die Smart Flat auch flexibel ohne Laufzeit für 24,75 Euro erhältlich.

Der einmalige Anschlusspreis beträgt in beiden Fällen jeweils 19,95 Euro. Im Paket enthalten ist eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz sowie eine Mobilfunk-Flatrate, die Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze abdeckt. Für den SMS-Versand gilt dagegen kein Pauschalpreis, pro Kurznachricht berechnet smartmobil.de 9 Cent. Alternativ steht als Option eine SMS-Flatrate für 12,95 Euro im Monat zur Wahl.

Smartmobil.de Smart Flat
Ab sofort bietet auch smartmobil eine Allnet-Flatrate an. Screenshot/Montage: onlinekosten.de

Handy-Surf-Flat mit an Bord

Außerdem hat smartmobil.de noch eine Handy-Surf-Flat mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen zum "Smart Flat"-Tarif hinzugepackt. Nach dem Verbrauch des mit voller Bandbreite von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) nutzbaren Highspeedvolumens wird die Surfgeschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf GPRS-Niveau gedrosselt. Bei Bedarf lässt sich für 9,95 Euro pro Monat ein Daten-Upgrade auf 1 Gigabyte HSDPA-Volumen hinzubuchen. Die Laufzeit dieser Option liegt bei drei Monaten.

Bei der Mitnahme der eigenen Rufnummer zu smartmobil.de zeigt sich der Anbieter nicht so spendabel wie die übrigen Drillisch-Marken. Statt 25 Euro Guthaben winken lediglich 10 Euro Gesprächsguthaben.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Smartmobil? Lieber nicht ... (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Baghee am 02.08.2012 um 14:04 Uhr
 Suche

  News
Montag, 21.04.2014
Hardware-Geschäft macht IBM weiter Kummer: Gewinn fällt um 21 Prozent
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs