Anzeige:

Dienstag, 24.07.2012 09:27

Neukundensperre bei brasilianischen Mobilfunkern

aus dem Bereich Mobilfunk

Mit einer ungewöhnlich harten Maßnahme ist Brasiliens Telekom-Behörde Anatel gegen den schlechten Service von drei großen Mobilfunkanbietern vorgegangen: Sie sperrte in einigen Bundesstaaten das Handy-Neukundengeschäft der Firmen Oi, Claro und TIM.

Anzeige

Schlechter Service hat Konsequenzen

Die Unternehmen haben zusammen einen Marktanteil von 70 Prozent in Brasilien. TIM ist in 19 Bundesstaaten, Oi in fünf und Claro in drei, darunter im Ballungszentrum São Paulo, von der Sperre betroffen. Anatel reagierte mit der seit Montag geltenden Sanktion auf die lange Liste von Beschwerden über Netzausfälle, regional schlechte Verbindungsqualität und eine teils katastrophale Kundenbetreuung.

Die Sperre gilt solange, bis die Firmen Verbesserungspläne vorlegen. Die Unternehmen haben nun dazu 30 Tage Zeit. Zuwiderhandlungen gegen die Sperre werden mit 200.000 Reais (81.000 Euro) Strafe pro Tag geahndet. Der mit 29,56 Prozent Marktanteil größte Anbieter des Landes, Vivo, blieb von Sanktionen verschont.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
BGH erlaubt interne Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage
Internet per Kabel im August: Sparangebote für Neukunden und Wechsler im Überblick
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs