Anzeige:
Dienstag, 24.07.2012 10:47

Twitter setzt auf Olympia-Boom

aus dem Bereich Sonstiges

Wenn am Freitag der Startschuss für die Olympischen Spiele in London fällt, ist nicht nur für die Athleten Großkampf angesagt. Neben diversen Logistikfirmen und der Hotelbranche boomt dann auch die Werbe-Industrie. Da will auch Twitter mitmischen: Der Kurznachrichtendienst sammelt die Athleten-Tweets und das "Zwitschern" der Familien, Fans und Journalisten des US-Fernsehsenders NBC auf einer Webseite unter twitter.com.

Anzeige

NBC im Boot mit Twitter

Der Sender NBC wird die Seite bewerben und zu Interviews mit Sportlern und Videomitschnitten verlinken, so das so das "Wall Street Journal" (WSJ). Außerdem soll das olympische Hashtag bei der NBC-Berichterstattung eingeblendet werden, um die Zuschauer am Bildschirm zu Tweets zu animieren.

Natürlich geht es auch um Geld. Der Textdienst aus Kalifornien bezieht rund 259,9 Millionen US-Dollar (etwa 215 Millionen Euro) jährlich aus Werbeeinnahmen, berichtet das WSJ nach Zahlen der Agentur eMarketer.

Obwohl der Dienst es spätestens seit dem Tod von Osama Bin Laden und dem arabischen Frühling sogar zu politischer Bedeutung gebracht hat, ist das im Vergleich zu Web 2.0-Riesen wie Facebook ein Taschengeld.

4,4 Millionen Deutsche "zwitschern"

Sternstunden verbucht Twitter jedoch bei sportlichen Anlässen – da stellen die Nutzeraktivitäten selbst das Zuckerberg-Imperium in den Schatten, so eine Untersuchung des Social-Network-Spezialisten Trenrr.

Das gilt auch für Deutschland, wie die Fußball-EM bewiesen hat. 4,4 Millionen Deutsche gehen inzwischen auf Twitter, so der Messungsdienstleister Comscoret. Das sind 1,2 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor. Weltweit hatte Twitter im März etwa 140 Millionen aktive Nutzer.

Darum will der Dienst die Olympia-Chance nun beim Schopf ergreifen. Die Mitarbeiter sind hoffnungsfroh: Firmen wie General Electric oder der Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble sollen bereits Werbeplätze auf der olympischen Tweet-Seite gebucht haben. Geldsummen wurden jedoch nicht genannt.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Google steigert Gewinn - Schwung durch mobile Werbung
Microsoft: Weniger Umsatz mit Windows - Cloud-Geschäft boomt
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs