Anzeige:
Dienstag, 24.07.2012 10:47

Twitter setzt auf Olympia-Boom

aus dem Bereich Sonstiges

Wenn am Freitag der Startschuss für die Olympischen Spiele in London fällt, ist nicht nur für die Athleten Großkampf angesagt. Neben diversen Logistikfirmen und der Hotelbranche boomt dann auch die Werbe-Industrie. Da will auch Twitter mitmischen: Der Kurznachrichtendienst sammelt die Athleten-Tweets und das "Zwitschern" der Familien, Fans und Journalisten des US-Fernsehsenders NBC auf einer Webseite unter twitter.com.

Anzeige

NBC im Boot mit Twitter

Der Sender NBC wird die Seite bewerben und zu Interviews mit Sportlern und Videomitschnitten verlinken, so das so das "Wall Street Journal" (WSJ). Außerdem soll das olympische Hashtag bei der NBC-Berichterstattung eingeblendet werden, um die Zuschauer am Bildschirm zu Tweets zu animieren.

Natürlich geht es auch um Geld. Der Textdienst aus Kalifornien bezieht rund 259,9 Millionen US-Dollar (etwa 215 Millionen Euro) jährlich aus Werbeeinnahmen, berichtet das WSJ nach Zahlen der Agentur eMarketer.

Obwohl der Dienst es spätestens seit dem Tod von Osama Bin Laden und dem arabischen Frühling sogar zu politischer Bedeutung gebracht hat, ist das im Vergleich zu Web 2.0-Riesen wie Facebook ein Taschengeld.

4,4 Millionen Deutsche "zwitschern"

Sternstunden verbucht Twitter jedoch bei sportlichen Anlässen – da stellen die Nutzeraktivitäten selbst das Zuckerberg-Imperium in den Schatten, so eine Untersuchung des Social-Network-Spezialisten Trenrr.

Das gilt auch für Deutschland, wie die Fußball-EM bewiesen hat. 4,4 Millionen Deutsche gehen inzwischen auf Twitter, so der Messungsdienstleister Comscoret. Das sind 1,2 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor. Weltweit hatte Twitter im März etwa 140 Millionen aktive Nutzer.

Darum will der Dienst die Olympia-Chance nun beim Schopf ergreifen. Die Mitarbeiter sind hoffnungsfroh: Firmen wie General Electric oder der Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble sollen bereits Werbeplätze auf der olympischen Tweet-Seite gebucht haben. Geldsummen wurden jedoch nicht genannt.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 31.01.2015
Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff lehnt Vorratsspeicherung nun ab
Google Now zeigt jetzt Informationen aus Drittanbieter-Apps
Frequenzauktion: Bundesnetzagentur weicht Vergabekriterien auf
Media Markt und Saturn: Mit elektronischen Preisschildern gegen Amazon & Co?
Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln
"Spiegel": Cyberangriff auf Kanzleramt knapp drei Jahre unbemerkt
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs