Anzeige:
Montag, 23.07.2012 14:18

Q Streaming: Qantas fliegt mit iPads über Australien

aus dem Bereich Sonstiges

Die australische Fluggesellschaft Qantas rüstet einen Teil ihrer Flotte mit iPads aus, um Passagieren mehr Spaß mit dem Bordunterhaltungsprogramm bieten zu können. Das so genannte Q Streaming, bei dem Film- und Musik-Inhalte per WLAN-Stream auf die bereitgestellten Tablet Computer übertragen wird, steht ab sofort an Bord einer ersten Boeing 767-300 (Kennzeichen: VH-OGH) zur Verfügung und soll im Laufe des vierten Quartals auf weitere Flugzeuge dieses Typs ausgeweitet werden. Insgesamt sind bei Qantas 23 Boeing 767-300 im Einsatz.

Anzeige

Ein iPad für jeden Passagier

An jedem Platz der entsprechend ausgerüsteten Maschinen steht nach Angaben der Airline ein speziell konfiguriertes iPad zur Verfügung, das nach Erreichen der Reiseflughöhe für das Streaming-Angebot genutzt werden kann - zunächst aber nur auf Flügen innerhalb von Australien. Zur Verfügung stehen über 200 Stunden TV-, Film- und Musik-Material. Das sei dem Vernehmen nach mehr als Qantas auf Interkontinental-Flügen an Bord seiner Boeing 747-400 bzw. Airbus A330 anbieten könne.

Zunächst ist das Streaming-Angebot auf jene iPads beschränkt, die vorkonfiguriert an Bord der Boeing 767-300 ausgegeben werden. Der Zugriff auf das On-Demand-Angebot ist über eine auf dem Startscreen hinterlegte App möglich. Die WLAN-Funktion des iPad ist automatisch eingeschaltet. Das abrufbare Video- und Audio-Material ist auf einem Server im Flugzeugbauch gespeichert und wird über fünf in der Kabine installierte Access Points (AP) auf die Tablet PCs der Passagiere übertragen. Jeder dieser APs kann bis zu 60 parallele Verbindungen stemmen, sodass bis zu 300 parallele WLAN-Streams möglich sind - bei maximal 254 zu befördernden Passagieren.

Qantas Boeing 767
Eine erste Boeing 767-300 von Qantas wurde mit Q Streaming bereits ausgestattet. Weitere Maschinen des gleichen Typs sollen im Laufe des vierten Quartals folgen. Bild: Qantas

Q Streaming soll ausgebaut werden

Zu einem späteren Zeitpunkt will Qantas auch die Möglichkeit schaffen, dass mit anderen WLAN-fähigen Endgeräten auf das kostenlose Q Streaming-Angebot zugegriffen werden kann. Internetverbindungen sind an Bord der Boeing 767-300 allerdings nicht möglich. Alle anderen Funktionen des iPad sind deaktiviert, vor einem möglichen Diebstahl möchte sich Qantas über die vorinstallierte App "Find my iPad" schützen. Q Streaming wird in Zusammenarbeit mit Panasonic Avionics realisiert. Ein ähnlicher Dienst wurde kürzlich von Condor unter dem Namen BoardConnect gestartet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 26.05.2015
Amazon: Fire TV Stick derzeit noch für 29 Euro erhältlich
Montag, 25.05.2015
Google I/O: Neuigkeiten zu Android M und Google Plus erwartet
Vom Blog ins Bücherregal: Verlage schnappen sich Online-Stars
Amazon zahlt jetzt deutsche Steuern für Gewinne in Deutschland
Dobrindt: Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein
Sonntag, 24.05.2015
Instant Articles: Facebook will Bezahlsystem einrichten
Oettinger pocht auf völlige Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa
Putin ordnet Gründung eines russischen Internet-Segments an
Zahl der "Crowdworker" wächst: Arbeiten für ein Taschengeld
Kein Internet: Nordkoreaner schmuggeln Filme auf das Notel
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs