Anzeige:
Montag, 23.07.2012 14:18

Q Streaming: Qantas fliegt mit iPads über Australien

aus dem Bereich Sonstiges

Die australische Fluggesellschaft Qantas rüstet einen Teil ihrer Flotte mit iPads aus, um Passagieren mehr Spaß mit dem Bordunterhaltungsprogramm bieten zu können. Das so genannte Q Streaming, bei dem Film- und Musik-Inhalte per WLAN-Stream auf die bereitgestellten Tablet Computer übertragen wird, steht ab sofort an Bord einer ersten Boeing 767-300 (Kennzeichen: VH-OGH) zur Verfügung und soll im Laufe des vierten Quartals auf weitere Flugzeuge dieses Typs ausgeweitet werden. Insgesamt sind bei Qantas 23 Boeing 767-300 im Einsatz.

Anzeige

Ein iPad für jeden Passagier

An jedem Platz der entsprechend ausgerüsteten Maschinen steht nach Angaben der Airline ein speziell konfiguriertes iPad zur Verfügung, das nach Erreichen der Reiseflughöhe für das Streaming-Angebot genutzt werden kann - zunächst aber nur auf Flügen innerhalb von Australien. Zur Verfügung stehen über 200 Stunden TV-, Film- und Musik-Material. Das sei dem Vernehmen nach mehr als Qantas auf Interkontinental-Flügen an Bord seiner Boeing 747-400 bzw. Airbus A330 anbieten könne.

Zunächst ist das Streaming-Angebot auf jene iPads beschränkt, die vorkonfiguriert an Bord der Boeing 767-300 ausgegeben werden. Der Zugriff auf das On-Demand-Angebot ist über eine auf dem Startscreen hinterlegte App möglich. Die WLAN-Funktion des iPad ist automatisch eingeschaltet. Das abrufbare Video- und Audio-Material ist auf einem Server im Flugzeugbauch gespeichert und wird über fünf in der Kabine installierte Access Points (AP) auf die Tablet PCs der Passagiere übertragen. Jeder dieser APs kann bis zu 60 parallele Verbindungen stemmen, sodass bis zu 300 parallele WLAN-Streams möglich sind - bei maximal 254 zu befördernden Passagieren.

Qantas Boeing 767
Eine erste Boeing 767-300 von Qantas wurde mit Q Streaming bereits ausgestattet. Weitere Maschinen des gleichen Typs sollen im Laufe des vierten Quartals folgen. Bild: Qantas

Q Streaming soll ausgebaut werden

Zu einem späteren Zeitpunkt will Qantas auch die Möglichkeit schaffen, dass mit anderen WLAN-fähigen Endgeräten auf das kostenlose Q Streaming-Angebot zugegriffen werden kann. Internetverbindungen sind an Bord der Boeing 767-300 allerdings nicht möglich. Alle anderen Funktionen des iPad sind deaktiviert, vor einem möglichen Diebstahl möchte sich Qantas über die vorinstallierte App "Find my iPad" schützen. Q Streaming wird in Zusammenarbeit mit Panasonic Avionics realisiert. Ein ähnlicher Dienst wurde kürzlich von Condor unter dem Namen BoardConnect gestartet.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 05.05.2015
Simfy nicht mehr unabhängig: Kooperation mit Deezer
Montag, 04.05.2015
REWE: Für kurze Zeit bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten
Facebook: Indische Netzaktivisten gegen Zuckerbergs "Internet.org"
NetCologne: 100 Mbit/s für weitere 250.000 Haushalte geplant
Deutschland ist Playstation-Land: Auf eine Xbox One kommen 4,2 verkaufte PS 4
DSL-Tarife im Mai: DSL- und VDSL-Schnäppchen im Überblick
Endgültiges Aus: Windows 10 kommt ohne Media Center
MyTaxi halbiert den Fahrpreis bis zum 17. Mai
Ebay führt Gebühren für Versandkosten ein
TP-Link: So wird der WLAN-Router wirklich sicher
Neue Firefox-Funktionen nur für verschlüsselte Webseiten
Apple bestätigt Probleme der Watch mit Tätowierungen
Sonntag, 03.05.2015
Arbeit der Zukunft: Der Roboter wird zum Kollegen
Re:publica vor dem Start: Zwischen Idealismus und Big Business
EU-Pläne für den Digitalmarkt: Neue Regeln für Geoblocking, Urheberrecht & Co
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs