Anzeige:
Montag, 23.07.2012 16:16

Google Nexus 7 beliebt - 16 GB-Version vergriffen

aus dem Bereich Computer

Das nur sieben Zoll große Google Nexus 7 mit 16 Gigabyte Speicher ist ausverkauft. Google habe die Nachfrage nach der erst seit Mitte Juli ausgelieferten 16 Gigabyte-Version des Tablet-Rechners maßlos unterschätzt, berichtet die britische Zeitung "Guardian" unter Berufung auf Informanten, die dem Google-Konzern nahe stehen.

Anzeige

Verkalkuliert?

Das weltweit erste Tablet mit Android 4.1 und Quad-Core-Prozessor ist offenbar ein großer Erfolg. Allerdings eher in der größeren 16 Gigabyte-Version. Diese ist seit Kurzem sowohl im Handel als auch im Google Play Store ausverkauft und auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar. Ganz anders verhält es sich mit der "kleinen" Ausgabe des Rechners, die nur acht Gigabyte Speicherplatz bietet: sie ist weiterhin verfügbar und sei in der Nachfrage eher hinter den Erwartungen zurückgeblieben, so die Quellen der britischen Zeitung. Interessenten des großen Nexus 7 können sich per E-Mail benachrichtigen lassen, sobald das rund 250 Euro teure Tablet wieder zur Verfügung steht.

Google nennt bisher keine Verkaufszahlen des Tablet-Rechners. Allerdings lassen die aktuellen Entwicklungen darauf deuten, dass das kompakte Gerät von den Kunden sehr gut angenommen wird. Die Fertigung übernimmt Asus. Derzeit ist das Nexus 7 noch nicht in Deutschland verfügbar, was sich im Herbst allerdings ändern soll. Bleibt zu hoffen, dass das Tablet dann in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht und keine erneuten Liefer-Engpässe auftreten.


Das Google Nexus 7. Bild: Asus

Ab Herbst auch in Deutschland verfügbar

Neben dem sieben Zoll großen IPS-Display bietet das 340 Gramm schwere Nexus 7 einen Nvidia Tegra 3-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktung von 1,2 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher ist ein Gigabyte groß, der interne Speicher fasst bis zu 16 Gigabyte (249 Euro) und ist nicht erweiterbar. Die Akku-Laufzeit wird bei Benutzung mit 9,5 Stunden angegeben. Zum Größenvergleich: das iPad von Apple kommt mit einem 9,7 Zoll großen Display daher.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs