Anzeige:
Freitag, 20.07.2012 17:31

Joyn: Vodafone startet im August mit Android-App

aus dem Bereich Mobilfunk

Der Deutschland-Start des vielfach als SMS-Nachfolger bezeichneten Messenger-Dienstes Joyn verzögert sich weiter. Während sich E-Plus abwartend verhält, die Deutsche Telekom zuletzt einen Start für Anfang Oktober in Aussicht gestellt hatte und Telefónica Germany erst ab 2013 mit der Einführung beginnen will, drückte Vodafone bisher aufs Tempo – zumindest rhetorisch. Zunächst für Mai angekündigt, verschob sich der anvisierte Termin allerdings schnell in den Juni. Passiert ist dennoch nichts. Nun äußerte sich Vodafone erneut und sprach von Anfang August als neuer Zielmarke. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf die französische Nachrichtenagentur AFP.

Anzeige

Bei Vodafone zunächst nur für Android

Demnach sei geplant, die zugehörige Software in der ersten Monatshälfte zur Verfügung zu stellen - anfangs jedoch ausschließlich für Android-Smartphones. Auch über Google Play werde dabei eine Joyn-App zum kostenfreien Download angeboten, erklärte ein Vodafone-Sprecher. Mobiltelefone mit anderen Betriebssystemen sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigt werden. Bei Neugeräten werde Joyn stufenweise integriert, weitere Details nannte Vodafone nicht. Wie bereits von der Bonner Konkurrenz in Reaktion auf Berichte über hohe Zusatzgebühren für Joyn-Dienste mitgeteilt, ist ein Versand von Joyn-Nachrichten auch bei Vodafone im Rahmen aller Tarife kostenfrei, in denen eine mobile Internet-Flatrate enthalten ist.

Die Telekom erklärte derweil gegenüber AFP, Joyn zum Start im Herbst nicht nur für Google-Smartphones, sondern ebenfalls für Apples iPhone sowie Telefone mit Windows Phone bereitstellen zu wollen. Für BlackBerry-Geräte und weitere Systeme sei der Dienst in Planung. Telefónica Germany will Joyn zunächst nur auf Neugeräte bringen und lediglich "bestimmte" Altmodelle nachrüsten. Bei E-Plus spielt der neue Standard hingegen noch keine Rolle. Man wolle zunächst beobachten, ob Joyn von den Kunden im Vergleich zu etablierten Angeboten wie Whatsapp angenommen werde.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Dinge, die die Welt nicht braucht (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von MMunker am 22.07.2012 um 20:49 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Acht Smartphones im Vergleich: Ersatz für eine Kompaktkamera?
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs