Anzeige:
Montag, 23.07.2012 07:55

Kontaktloses Bezahlen: Sticker rüstet NFC nach

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges

Mobiles Bezahlen ist bereits seit Jahren ein Thema, hat sich in Deutschland – im Gegensatz zu anderen Märkten wie Asien – aber noch nicht durchgesetzt. Eine weitere Verbreitung dürfte das Zahlen per Mobiltelefon mit den kommenden NFC-Lösungen finden: Der Übertragungsstandard Near Field Communication ermöglicht kontaktloses Bezahlen im Vorbeigehen. Hierzu benötigt das Smartphone einen NFC-Chip, dieser muss allerdings nicht zwingend von Haus aus eingebaut sein. Die Telekom beispielsweise plant noch in diesem Jahr gemeinsam mit Mastercard eine SIM-Karte mit NFC auf den Markt zu bringen. Eine weitere Möglichkeit zur nachträglichen Aufrüstung sind Sticker; einen solchen hat nun Giesecke & Devrient vorgestellt.

Anzeige

Feldversuch für Seccos Mobile

Der 48x28 Millimeter große Bezahl-Sticker nennt sich Seccos Mobile und wurde speziell für den deutschen Markt entwickelt. Je nach Kreditinstitut kann er als Prepaid-Lösung oder zur Kreditkartenzahlung ausgegeben werden. Wie der Münchener Technologiekonzern mitteilt, sind die Sparda-Bank Hamburg sowie die Privatbank Donner & Reuschel die ersten Kunden der Aufkleber, derzeit läuft ein Feldversuch. Als Zahlungsmethode für die MasterCard-Kreditkarte eingesetzt, können die Nutzer mit den NFC-Handys laut Giesecke & Devrient an mehr als 350.000 Akzeptanzstellen von MasterCard PayPass in 37 Ländern kontaktlos bezahlen. PayPass-Terminals befinden sich hierzulande in den Tankstellen von Aral, bei McDonalds, Douglas, dem Buchhändler Thalia oder Edeka.

Kontaktloses Bezahlen: Sticker von Giesecke & Devrient rüstet NFC nach
NFC-Aufkleber für Handys ohne integrierten Chip: Bild: Giesecke & Devrient

Rechnungsbeträge bis 25 Euro werden dabei ohne PIN-Eingabe beglichen. Wie Transaktionen mit höheren Rechnungssummen behandelt werden, entscheidet die jeweilige Bank.

Die ersten NFC-Lösungen der Kreditwirtschaft und Mobilfunk-Provider (mpass) sollen in diesem Jahr ins Rollen kommen: Die Zahl der PayPass-Anbieter soll sich in diesem Jahr in Deutschland mehr als vervierfachen.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs