Anzeige:
Donnerstag, 19.07.2012 18:31

IBM steigert Gewinn bei sinkendem Umsatz

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Der Computerriese IBM hat zuletzt bei sinkenden Umsätzen besser verdient und erhöht nun die Jahresprognose. Der Gewinn stiegt im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 5,9 Prozent auf 3,88 Milliarden Dollar (rund 3,2 Milliarden Euro). Die Erlöse gingen hingegen um 3,3 Prozent auf 25,78 Milliarden Dollar zurück, wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Anzeige

Computer-Absatz sinkt

Besonders deutlich fiel der Umsatzrückgang in der Computersparte Systems and Technology mit 9 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar aus. Auch andere Unternehmen der Branche haben derzeit mit einem schwachen Computer-Markt zu kämpfen, während das Geschäft mit Smartphones und Tablets boomt. IBM hatte allerdings schon vor Jahren seine PC-Sparte verkauft und sich auf Großrechner und lukrative Dienstleistungen konzentriert.

Software-Geschäft wird ausgebaut

IBM-Chefin Ginni Rometty will den Anteil des lukrativeren Software-Geschäfts am Umsatz weiter deutlich ausbauen. Im vergangenen Quartal hatten sich die Software-Erlöse im Jahresvergleich kaum verändert. Das Auftragspolster im Service-Geschäft sank von Quartal zu Quartal von 139 auf 136 Milliarden Dollar. Ungünstige Wechselkursverhältnisse drückten den Konzern-Umsatz im vergangenen Quartal um rund eine Milliarde Dollar. Zusätzlich wurde das Geschäft in Europa durch die Euroschulden-Krise belastet. Gleichzeitig investiert IBM stark in Wachstumsmärkten wie Brasilien, Indien, Russland und China.

Der Quartalsgewinn übertraf die Markterwartungen. Die Gewinnprognose für das gesamte Jahr hob IBM nach den Zahlen auf mindesten 14,40 Dollar pro Aktie von zuvor mindestens 14,27 Dollar an. Der Kurs legte nachbörslich um zeitweise 2,7 Prozent zu.

Marcel Petritz / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
VZ NRW: Versand-Flatrates von 15 Online-Shops im Check
Aldi Nord: Powerline-Adapter für 49,99 Euro
Wikileaks: Google gab Wikileaks-E-Mails an US-Ermittler weiter
Chrome-Update schließt 62 Sicherheitslücken
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Google lässt Sicherheitslücke auf Millionen Android-Smartphones offen
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs