Anzeige:

Donnerstag, 19.07.2012 16:00

Gesichter verpixeln: YouTube führt Tool ein

aus dem Bereich Computer

YouTube hat ein neues Werkzeug vorgestellt: Wie das zu Google gehörende Videoportal in einem Eintrag im YouTube-Weblog mitteilt, können die Nutzer ab sofort Gesichter in Videos unkenntlich machen.

Anzeige

Alle Gesichter automatisch verwischen

Als Hintergrund der neuen Funktion führt YouTube die kritische Rolle von Bürgern an, die selbständig News verbreiten und Videomaterial zum Thema Menschenrechte hochladen. Um die Identität der dort gezeigten Personen schützen zu können, hat die Plattform nun eine Ein-Klick-Lösung eingeführt.

Innerhalb der integrierten Videobearbeitung können YouTube-Nutzer über den Menüpunkt Weitere Optionen das Unkenntlichmachen aller Gesichter auswählen. Gezielte Personen einzeln auszublenden, ist somit nicht möglich. Anschließend wird eine Vorschau des Ergebnisses gezeigt, bevor die Änderungen akzeptiert oder verworfen werden können. Sobald das Video abgespeichert wird, lassen sich die Verwischungen nicht mehr rückgängig machen.


Innerhalb der Videoverbesserung lässt sich die neue Funktion auswählen. Screenshot: onlinekosten.de

Der Anbieter weist darauf hin, dass bestimmte Gesichter oder Frames unter Umständen nicht verpixelt werden, was an der Belichtung, der Qualität der Aufnahmen oder dem Winkel liegen könne.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs