Anzeige:

Mittwoch, 18.07.2012 15:23

Apple vs. Samsung: Richterin bremst Geheimhaltung

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Vor dem großen Patentprozess von Apple und Samsung in Kalifornien schiebt das Gericht der Geheimniskrämerei der beiden Rivalen einen Riegel vor. Richterin Lucy Koh wies am Dienstag (Ortszeit) die Anträge auf das Schwärzen von Informationen in Gerichtsunterlagen zurück.

Anzeige

Eine Woche Zeit für neue Anträge

Sie argumentierte, dass ein Prozess maximal offen sein muss und die Unternehmen den Maßstab für vertrauliche Informationen zu breit angesetzt hätten.

Apple und Samsung haben nun eine Woche Zeit, neue Anträge zur Behandlung geheimer Interna zu stellen. Richterin Koh warnte sie, dass nur Dokumente mit außerordentlich vertraulichen Informationen der Öffentlichkeit vorenthalten würden.

Apple und Samsung werfen sich in dem seit Frühjahr 2011 laufenden Verfahren gegenseitig Ideenklau vor. Koh brachte zuletzt mehr Bewegung in den Konflikt mit vorläufigen Verkaufsverboten für Samsungs Tablet PC Galaxy Tab 10.1 und das Smartphone Galaxy Nexus. Der mit Spannung erwartete Prozess soll Ende Juli beginnen. Vom Gericht angeordnete Friedensgespräche der beiden Konzernchefs waren erfolglos geblieben.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
2014: Datenklau nur an 134 Geldautomaten
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Kabel Deutschland: "Select Video" für weitere 350.000 Kunden
Streaming-Player: Sky verkauft ab sofort "Sky Online TV Box"
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs