Anzeige:
Dienstag, 17.07.2012 12:01

Millionendeal: VW telefoniert künftig mit Vodafone

aus dem Bereich Mobilfunk

Die Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns werden künftig über das Vodafone-Netz telefonieren. Vodafone und VW bestätigten am Montag einen Bericht des "Handelsblatts" (Dienstagsausgabe). Der Vertrag läuft über vier Jahre und gilt für sechs weitere Länder außerhalb Deutschlands.

Anzeige

Vodafone sticht Deutsche Telekom aus

"Der Abschluss mit dem Volkswagen Konzern ist einer der größten Rahmenverträge in der Geschichte von Vodafone. Damit stärken wir unsere Wettbewerbsposition im Bereich Business Kunden sowie im Bereich Automotive", beton Jan Geldmacher, Chef der Vodafone Geschäftskunden-Sparte. Der Düsseldorfer Konzern habe damit die Deutsche Telekom ausgestochen. Bislang habe der zweitgrößte Autokonzern der Welt überwiegend das Funknetz des Bonner Konkurrenten genutzt. Zu Umfang des Geschäfts machte Vodafone keine Angaben.

Vodafone wird rund 90.000 Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns über sein Mobilfunknetz verbinden. Bestehende Mobilfunk-Verträge im Ausland wurden verlängert. Der nun abgeschlossene Deal im Wert eines mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrags umfasse laut Vodafone Dienstleistungen für Mobilfunktelefonie, die Übermittlung von SMS und E-Mail sowie Infrastrukturarbeiten. Vorgesehen sei der Ausbau der mobilen Datenübertragung für Logistik und Produktion.

Jörg Schamberg / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 ja..ja.. weg von der Telekom ;) (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Wisi am 18.07.2012 um 08:40 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs