Anzeige:
Dienstag, 17.07.2012 13:34

Ausgespult: Facebook schluckt Spool

aus dem Bereich Sonstiges

Wenn Facebook heute auf Shopping-Tour geht, müssen zwei Dinge stimmen: Der Preis und die Leistung. Bei Spool hat es offenbar gepasst: Der Bookmark-Dienst ging jetzt ins Zuckerberg-Netz – und zwar nach Medienberichten zu günstigen Konditionen. Dabei reizte die Netzwerk-Macher offenbar weniger die Geschäftsidee des Dienstes, Online-Webseiten und Videos offline verfügbar zu machen. Denn kurz nach dem Einkauf schloss Spool erst einmal seine Pforten.

Anzeige

Facebook: Mobil ist Trumpf

Interessanter ist möglicherweise das Gehirn der Macher dahinter. Denn Facebook ist wie viele Anbieter auf der Suche nach neuen Entwicklern. Mit Spool hofft man offenbar, den Mobilbereich weiter stärken zu können. Denn immer mehr Nutzer loggen sich unterwegs in die Plattform ein – der Desktop-PC verliert hier an Bedeutung.

Offenbar kriecht das Spool-Team begeistert unter die Fittiche des Internet-Goliath, womöglich in der Hoffnung, mit dem Internet-Riesen im Rücken etwas bewegen zu können. Der Bookmark-Dienst des Unternehmens war nie aus der Beta-Phase herausgekommen.

"Wir sind stolz, unsere Visionen künftig als Teil von Facebook verfolgen zu können", frohlocken sie im Spool-Blog über den Deal. Spool-Kunden erhielten eine E-Mail, die im HTML-Anhang ihre Lesezeichen enthält, und werden an die ehemaligen Konkurrenten Pocket und Delicious verwiesen.

Im Facebook-Imperium sind bereits mehrere Online-Dienste aufgegangen. Eine Milliarde Dollar blätterten Zuckerberg und Co für die Foto-Plattform Instagram hin. Auch die datenschutzrechtlich umstrittene Software zur Gesichts-Erkennung des israelischen Unternehmens Face.com passte ins Portfolio, um das Netzwerk für die 900 Millionen Nutzer attraktiver, aber auch gläserner zu machen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs