Anzeige:
Dienstag, 17.07.2012 13:34

Ausgespult: Facebook schluckt Spool

aus dem Bereich Sonstiges

Wenn Facebook heute auf Shopping-Tour geht, müssen zwei Dinge stimmen: Der Preis und die Leistung. Bei Spool hat es offenbar gepasst: Der Bookmark-Dienst ging jetzt ins Zuckerberg-Netz – und zwar nach Medienberichten zu günstigen Konditionen. Dabei reizte die Netzwerk-Macher offenbar weniger die Geschäftsidee des Dienstes, Online-Webseiten und Videos offline verfügbar zu machen. Denn kurz nach dem Einkauf schloss Spool erst einmal seine Pforten.

Anzeige

Facebook: Mobil ist Trumpf

Interessanter ist möglicherweise das Gehirn der Macher dahinter. Denn Facebook ist wie viele Anbieter auf der Suche nach neuen Entwicklern. Mit Spool hofft man offenbar, den Mobilbereich weiter stärken zu können. Denn immer mehr Nutzer loggen sich unterwegs in die Plattform ein – der Desktop-PC verliert hier an Bedeutung.

Offenbar kriecht das Spool-Team begeistert unter die Fittiche des Internet-Goliath, womöglich in der Hoffnung, mit dem Internet-Riesen im Rücken etwas bewegen zu können. Der Bookmark-Dienst des Unternehmens war nie aus der Beta-Phase herausgekommen.

"Wir sind stolz, unsere Visionen künftig als Teil von Facebook verfolgen zu können", frohlocken sie im Spool-Blog über den Deal. Spool-Kunden erhielten eine E-Mail, die im HTML-Anhang ihre Lesezeichen enthält, und werden an die ehemaligen Konkurrenten Pocket und Delicious verwiesen.

Im Facebook-Imperium sind bereits mehrere Online-Dienste aufgegangen. Eine Milliarde Dollar blätterten Zuckerberg und Co für die Foto-Plattform Instagram hin. Auch die datenschutzrechtlich umstrittene Software zur Gesichts-Erkennung des israelischen Unternehmens Face.com passte ins Portfolio, um das Netzwerk für die 900 Millionen Nutzer attraktiver, aber auch gläserner zu machen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Google steigert Gewinn - Schwung durch mobile Werbung
Microsoft: Weniger Umsatz mit Windows - Cloud-Geschäft boomt
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs