Anzeige:

Montag, 16.07.2012 17:01

Microsoft steigt aus: Aus MSNBC wird NBCNews

aus dem Bereich Sonstiges

Eine der ältesten Partnerschaften im Internet ist Geschichte: Der Software-Riese Microsoft zieht sich aus dem gemeinsam mit dem US-Fernsehsender NBC betriebenen Nachrichten- und Unterhaltungsportal MSNBC.com zurück. Seit Montag habe NBC die volle Kontrolle, erklärte der Sender.

Anzeige

Microsoft konzentriert sich auf msn.com

Microsoft und NBC Universal hatten sich 1996 zusammengetan und den Nachrichtensender MSNBC aus der Taufe gehoben samt der passenden Website MSNBC.com. Es war damals der zweite Nachrichtensender in den USA überhaupt nach dem 1980 gegründeten CNN. Zwischen 1997 und 2001 hatte MSNBC.com auch einen deutschsprachigen Ableger in Kooperation mit dem ZDF. 2005 beendete Microsoft seinen Ausflug ins Fernsehgeschäft, behielt aber seinen Anteil am Webportal.

Nun konzentriert sich der Redmonder Konzern auf sein eigenes Portal msn.com und seine Suchmaschine Bing. Internet-Spartenchef Bob Visse versprach im msn-Blog Neuerungen für den Herbst. Nach der Loslösung vom exklusiven Partner NBC ist Microsoft frei, Kooperationen mit anderen Inhaltelieferanten einzugehen und kann eine eigene Redaktion aufbauen. Davon sollen auch die Nutzer von Windows-Smartphones profitieren mit der Bing Nachrichten-App.

"Wir sind jetzt NBCNews.com"

Bei MSNBC.com läuft zunächst alles weiter wie gehabt - bis auf eine Ausnahme: "Wir sind jetzt NBCNews.com", begrüßte das Portal zu Wochenbeginn seine Leser. Neben MSNBC TV sind auch andere Programme der Senderkette NBC auf dem Portal vertreten. Ab dem kommenden Jahr soll unter dem alten Namen MSNBC.com eine Website rein für den Nachrichtensender entstehen.

Nach Informationen der "New York Times" hat NBC für den Microsoft-Anteil an dem beliebten Portal rund 300 Millionen Dollar (246 Millionen Euro) gezahlt. Das berichtete die Zeitung in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf eingeweihte Personen. Die Firmen selbst äußerten sich nicht dazu.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs