Anzeige:
Montag, 16.07.2012 17:01

Microsoft steigt aus: Aus MSNBC wird NBCNews

aus dem Bereich Sonstiges

Eine der ältesten Partnerschaften im Internet ist Geschichte: Der Software-Riese Microsoft zieht sich aus dem gemeinsam mit dem US-Fernsehsender NBC betriebenen Nachrichten- und Unterhaltungsportal MSNBC.com zurück. Seit Montag habe NBC die volle Kontrolle, erklärte der Sender.

Anzeige

Microsoft konzentriert sich auf msn.com

Microsoft und NBC Universal hatten sich 1996 zusammengetan und den Nachrichtensender MSNBC aus der Taufe gehoben samt der passenden Website MSNBC.com. Es war damals der zweite Nachrichtensender in den USA überhaupt nach dem 1980 gegründeten CNN. Zwischen 1997 und 2001 hatte MSNBC.com auch einen deutschsprachigen Ableger in Kooperation mit dem ZDF. 2005 beendete Microsoft seinen Ausflug ins Fernsehgeschäft, behielt aber seinen Anteil am Webportal.

Nun konzentriert sich der Redmonder Konzern auf sein eigenes Portal msn.com und seine Suchmaschine Bing. Internet-Spartenchef Bob Visse versprach im msn-Blog Neuerungen für den Herbst. Nach der Loslösung vom exklusiven Partner NBC ist Microsoft frei, Kooperationen mit anderen Inhaltelieferanten einzugehen und kann eine eigene Redaktion aufbauen. Davon sollen auch die Nutzer von Windows-Smartphones profitieren mit der Bing Nachrichten-App.

"Wir sind jetzt NBCNews.com"

Bei MSNBC.com läuft zunächst alles weiter wie gehabt - bis auf eine Ausnahme: "Wir sind jetzt NBCNews.com", begrüßte das Portal zu Wochenbeginn seine Leser. Neben MSNBC TV sind auch andere Programme der Senderkette NBC auf dem Portal vertreten. Ab dem kommenden Jahr soll unter dem alten Namen MSNBC.com eine Website rein für den Nachrichtensender entstehen.

Nach Informationen der "New York Times" hat NBC für den Microsoft-Anteil an dem beliebten Portal rund 300 Millionen Dollar (246 Millionen Euro) gezahlt. Das berichtete die Zeitung in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf eingeweihte Personen. Die Firmen selbst äußerten sich nicht dazu.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
Späht die chinesische Regierung Daten von iCloud-Nutzern in China aus?
Tablet-Notebook-Kombi Medion S6214T ab 30. Oktober bei Aldi
Innenminister de Maizière: "Ein Nacktbild gehört einfach nicht in die Cloud"
IT-Gipfel: Bundesregierung kündigt Millionen für Internet-Dienstleistungen an
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs