Anzeige:
Dienstag, 17.07.2012 08:01

Foodwatch: Etikettenschwindel stärker bekämpfen

aus dem Bereich Sonstiges

Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert schärfere gesetzliche Vorgaben gegen Etikettenschwindel bei Lebensmitteln. "Es reicht nicht, freiwillige Selbstverpflichtungen oder noch weitere freiwillige Siegel einzuführen", sagte Foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode am Montag. Dazu gehörten Regelungen zu realistischen Produktabbildungen oder lesbare Mindestschriftgrößen.

Anzeige

Über 5.000 Produkte bei Online-Portal gemeldet

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) sagte: "Wir wollen den Täuschungsschutz bei Lebensmitteln kontinuierlich verbessern." Welche Rahmenbedingungen zu ändern seien, soll bis 2013 ermittelt werden. Basis dafür sei auch das seit einem Jahr geförderte Beschwerde- und Diskussionsportal "Lebensmittelklarheit".

Bei dem Internetangebot, das die Verbraucherzentralen betreiben, seien mehr als 5.000 Produkte gemeldet worden, teilte das Ministerium mit. Bei rund einem Drittel der genannten Produkte seien Aufmachung oder Verpackung nach Kritik geändert worden. Bei einem Fünftel erkannten Experten kein Täuschungspotenzial. Das Ministerium fördert das Portal mit einer Million Euro. Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde als Spitzenverband der Branche bekräftige seine Kritik an der Darstellungsweise des Portals.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Die Nahrungsmittelindustrie hält sich an "Deutsch" Gesete ! (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von lookextacly am 17.07.2012 um 13:30 Uhr
 Ja ja... :-D (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Nile82 am 17.07.2012 um 13:21 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Datenschützer Schaar: Vorratsdatenspeicherung nicht vertretbar
Huawei Prime: Der schöne LTE-Hotspot
Frequenzauktion vor dem Start: Wenn in Mainz der Hammer fällt
Dienstag, 26.05.2015
Charter will Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar übernehmen
EU-Kommission setzt Prüfung gegen Amazon wegen Steuervorteilen fort
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs