Anzeige:
Freitag, 13.07.2012 11:44

Getinternet: Sat-Internet mit 18 Mbit/s ohne Laufzeit

aus dem Bereich Breitband

Gute Nachrichten für Haushalte in nicht oder nur unzureichend mit Breitband versorgten Gebieten. Wenn vor Ort kein DSL, Kabel-Internet oder LTE vorhanden ist, lohnt sich ein Blick auf Internet per Satellit, das in der Regel immer verfügbar ist. Erst recht seitdem Satellitenbetreiber Eutelsat fünf neue Sat-Internet-Tarife mit Bandbreiten von bis zu 18 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) eingeführt hat. Bislang lag die maximal verfügbare Download-Geschwindigkeit bei 10 Mbit/s. Die über den Breitbanddienst Tooway und den im vergangenen Sommer in Betrieb genommenen Breitbandsatelliten Ka-Sat realisierten Internetzugänge werden von Vertriebspartnern der Eutelsat-Tochter Skylogic zu eigenen Konditionen vermarktet. In dieser Woche hatte bereits Sat Internet Services neue Pakete mit bis zu 18 Mbit/s eingeführt. Auch der Trierer Anbieter getinternet bietet die schnellen neuen Internettarife an.

Anzeige

Einstieg in Sat-Internet ab 19,90 Euro

Im Gegensatz zu Sat Internet Services können Kunden bei getinternet statt nur vier alle fünf von Eutelsat angebotenen Pakete buchen. Der Sat-Internet-Anbieter hält auch das Einsteigerpaket "mini tooway 2" für 19,90 Euro monatlich bereit. Damit lässt sich mit bis zu 2.048 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Internet surfen, der Datenversand ist auf 1.024 Kbit/s begrenzt.

Die maximale Bandbreite gilt für ein monatliches Inklusivvolumen von 2 Gigabyte (GB), danach wird die Surfgeschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 128 Kbit/s gedrosselt. Diese Fair Access Policy wird bei allen Tarifen angewandt, allerdings unterscheidet sich je nach Paket die Größe des Inklusivvolumens. Als einmalige Kosten berechnet getinternet bei allen Paketen eine Aktivierungsgebühr in Höhe von 49 Euro. Bei "mini tooway 2" fällt zudem für die zur Miete überlassene Sat-Hardware in Form einer Satellitenantenne und eines Sat-Modems einmalig 199 Euro an.

GetInternet Sat-Internet mit bis zu 18 Mbit/s
Getinternet vermarktet die neuen Eutelsat-Tarife mit Bandbreiten von bis zu 18 Mbit/s. Screenshot: onlinekosten.de

Zwei Tarife mit 18 Mbit/s für 59,90 bzw. 99,90 Euro

Für 10 Euro monatlichen Aufpreis stellt getinternet mit dem Paket "basic tooway 8" bis zu 8 Mbit/s im Download und 2 Mbit/s für den Upload bereit. Das monatlich mit voller Bandbreite nutzbare Datenvolumen ist auf 8 GB begrenzt. Die Hardware schlägt mit einmalig 99 Euro zu Buche. Als gute Mischung aus Preis und Leistung empfiehlt getinternet den Tarif "standard tooway 12" für 49,90 Euro monatlich. Surfen lässt sich mit bis zu 12 Mbit/s, der Datenversand erfolgt mit bis zu 4 Mbit/s. Das im Paket enthaltene Highspeed-Datenvolumen von 16 GB erlaubt nach Unternehmensangaben beispielsweise 600 Stunden lang Surfen oder den Abruf von 10.000 E-Mails mit voller Geschwindigkeit. In diesem und den beiden bis zu 18 Mbit/s schnelleren Tarifen entfallen die einmaligen Kosten für die Hardware.

"Family tooway 18" für 59,90 Euro und "SoHo tooway 18+" für 99,90 Euro stellen beide die derzeit maximal angebotene Download-Bandbreite von bis zu 18 Mbit/s sowie von bis zu 6 Mbit/s im Upload bereit. Die Tarife unterscheiden sich lediglich durch ihr Inklusiv-Datenvolumen. Während "Family tooway 18" die schnelle Internetnutzung für ein Datenvolumen von 26 GB erlaubt, sind in "SoHo tooway 18+" 50 GB inklusive. In beiden Fällen ausreichend um einen Monat lang ohne Unterbrechung zu surfen oder um bis zu 12.000 bzw. 30.000 E-Mails abzurufen. Mit dem Familientarif lassen sich beispielsweise mehr als neun Filme mit maximaler Bandbreite online anschauen. Online-Gamern ist dagegen wegen der hohen Ping-Raten aufgrund der langen Übertragungsstrecke der Daten aus dem All Sat-Internet nicht zu empfehlen.

Alle getinternet-Tarife werden ohne Mindestvertragslaufzeit angeboten und lassen sich mit einer Frist von vier Wochen kündigen. Für die Lieferung der Hardware fallen 12,90 Euro Versandkosten an.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 02.03.2015
 Netzbetreiber halten an Sicherheit per SIM-Karte fest
 Alcatel Onetouch bringt seine Smartwatch nach Deutschland
MagentaZuhause Hybrid: Telekom startet bundesweite Vermarktung
 Microsoft stellt Lumia 640 und Lumia 640 XL vor
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs