Anzeige:

Donnerstag, 12.07.2012 18:28

SAP wächst zweistellig - Eine Erfolgsgeschichte

aus dem Bereich Computer

Europas größter Softwarehersteller SAP bleibt auf Rekordkurs. Die Walldorfer steigerten ihren Umsatz im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen überraschend deutlich von 3,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf 3,9 Milliarden Euro. Das ist das höchste Niveau, das der Konzern je in einem zweiten Quartal erreichte, wie der Dax-Konzern am Donnerstag mitteilte.

Anzeige

Alle Regionen wachsen

"Die SAP verzeichnete im zweiten Quartal ein starkes Wachstum. Alle Regionen wuchsen zweistellig", erklärte der Software-Riese. Das Unternehmen begründete das starke Wachstum mit der soliden Entwicklung im Kerngeschäft und einer außergewöhnlich starken Nachfrage nach neuen Produkten. Die Börse reagierte euphorisch.

Der Umsatz mit Software und Software-bezogenen Dienstleistungen, der das lukrative Wartungsgeschäft enthält, kletterte um 21 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro. Die Softwareerlöse stiegen um 26 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. Währungsbereinigt bliebt ein Plus von 19 Prozent.

Beim Betriebsergebnis meldete die Softwareschmiede ein Plus von sieben Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 0,92 Milliarden Euro. Die operative Marge sank um 2,4 Prozentpunkte auf 23,6 Prozent. Ausschlaggebend für die geringere Marge waren unter anderem Abfindungszahlungen von 31 Millionen Euro und die Übernahme von SuccessFactors, wie ein Sprecher erklärte. SAP hatte den amerikanischen Spezialisten für Personaldienstleistungen aus der Cloud Ende 2011 für 3,4 Milliarden Euro gekauft.

Gleichzeitig knabbert die höhere Zahl der Mitarbeiter am Gewinn: Umgerechnet auf Vollzeitbeschäftigte stellte der Konzern im ersten Halbjahr rund 5.200 Mitarbeiter ein, um künftige Wachstumspotenziale nutzen zu können.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 20.12.2014
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Kabel Deutschland: "Select Video" für weitere 350.000 Kunden
Streaming-Player: Sky verkauft ab sofort "Sky Online TV Box"
Urteil: Autofahrer dürfen nichts aufs Handy blicken
helloMobil und Phonex mit weihnachtlichen Aktions-Schnäppchen
Threema: Passwörter sicher per QR-Code übertragen
ADAC Prepaid: EU-weit ab 5 Cent telefonieren
EWE TEL bietet 60 Freiminuten am WLAN-Hotspot
Kleine Geschenke von Lidl, Medion und buch.de
Sony-Hack: Spuren führen nach Nordkorea
Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz entdeckt - UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs