Anzeige:
Donnerstag, 12.07.2012 14:54

Groupon auf neuem Tiefpunkt: Wert fällt weiter

aus dem Bereich Sonstiges

Die Börsianer zweifeln an der Schnäppchen-Website Groupon. Im Laufe des Handels am Mittwoch fiel die Aktie auf einen neuen Tiefstand von 7,72 Dollar, am Donnerstag ging es vor Börseneröffnung in New York zwischenzeitlich noch weiter runter auf 7,61 Dollar. Mit insgesamt 5 Milliarden Dollar (4 Milliarden Euro) ist das Unternehmen nur noch gut ein Drittel soviel wert wie beim Börsengang im November vergangenen Jahres. Damals war die Aktie zu 20 Dollar ausgegeben worden.

Anzeige

Kurs fällt ohne erkennbaren Grund

Ein konkreter Anlass für den beinahe 7-prozentigen Tagesverlust am Mittwoch und den 2-prozentigen vorbörslichen Verlust am Donnerstag war nicht auszumachen. Schon seit einiger Zeit hegen die Anleger allgemein Zweifel am Geschäftsmodell. Unternehmen können bei Groupon Rabatt-Coupons anbieten. Der Deal kommt zustande, wenn eine bestimmte Anzahl von Interessenten zuschlägt. Das Unternehmen erhält dann eine Kommission.

Die Frage ist, ob die hohen Kosten für das Aufspüren und die Vermarktung der Schnäppchen sich rechnen. Einige Konkurrenten haben bereits die Segel gestrichen. Groupon war bis zuletzt defizitär, wenngleich das Unternehmen seinen Verlust im vergangenen Quartal auf 12 Millionen Dollar hatte eindämmen können. Im Vorjahreszeitraum hatte das Minus noch bei 146 Millionen Dollar gelegen.

Merkwürdige Geschäftszahlen

Hinzu kommt, dass das von Andrew Mason gegründete und geführte Unternehmen die Geduld der Börsianer in der Vergangenheit immer wieder strapazierte und Vertrauen verspielte. Groupon machte gleich mehrfach Schlagzeilen wegen schlampiger oder etwas zu einfallsreicher Buchführung und musste seine Zahlen nachträglich korrigieren. Die nächste Zwischenbilanz steht im August an.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Groupon verdient Milliarden mit nichteingelösten,abgelaufenen Gutscheinen (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von marlo am 30.09.2012 um 17:20 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 26.10.2014
Saarland-TDL: Live-Phase startet am 30. Oktober
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs