Anzeige:
Donnerstag, 12.07.2012 13:33

Sipload: Zwei Gratismonate mit "Aktion 3:1"

aus dem Bereich VoIP

Der Hamburger VoIP-Anbieter sipload, eine Marke von 1cklick2 Internet Services, erleichtert Neukunden den Einstieg in die Telefonie per Internet. Im Rahmen der bis zum 12. August befristeten "Aktion 3:1" winken aktuell zwei Gratismonate.

Anzeige

500 Freiminuten ins Festnetz zum Nulltarif

Allerdings müssen Interessenten schnell sein, da das Gratis-Kontingent stark begrenzt ist: Bei Buchung des Tarifs sipload basic für 3,40 Euro im Monat inklusive 250 Freiminuten in das deutsche Festnetz erlässt sipload lediglich bei den ersten 50 Bestellern im zweiten und dritten Monat die Grundgebühr. Damit lassen sich 500 Freiminuten zum Nulltarif in das Festnetz vertelefonieren.

Sipload basic bietet zwei Telefonanschlüsse mit jeweils zwei Sprachkanälen und zwei eigenen Rufnummern. Werden die Freiminuten ausgeschöpft, berechnet sipload für Festnetzgespräche 1,28 Cent pro Minute. Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 12,80 Cent zu Buche.

sipload Aktion 3:1
Sipload schenkt im Rahmen der "Aktion 3:1" insgesamt 75 Neukunden zwei Gratismonate. Screenshot: onlinekosten.de

Festnetz-Flat zwei Monate lang gratis nutzen

Beim Paket sipload flat für 7,80 Euro pro Monat ist eine Festnetz-Flat mit an Bord, in den Genuss der zwei Gratismonate kommen hier die ersten 25 Besteller des Tarifs. Kunden erhalten einen Internettelefonanschluss mit einem Sprachkanal und zwei eigenen Ortsrufnummern. Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze stellt sipload mit 9,80 Cent in Rechnung.

Die Mindestvertragslaufzeit beider Tarife liegt jeweils bei drei Monaten. Eine Bereitstellungsgebühr fällt nicht an, ein Mindestumsatz besteht nicht. Zu den Komfortmerkmalen gehören unter anderem ein Anrufbeantworter je Anschluss, Voice2Mail sowie Fax2Mail. Bei Bedarf lässt sich die eigene Rufnummer zu sipload portieren. Die Nutzung der sipload-Tarife ist weltweit an jedem beliebigen Internetanschluss möglich und funktioniert mit normalem Telefon und VoIP-Router oder alternativ per Softphone sowie per Voip-fähiger App.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs