Anzeige:

Donnerstag, 12.07.2012 13:33

Sipload: Zwei Gratismonate mit "Aktion 3:1"

aus dem Bereich VoIP

Der Hamburger VoIP-Anbieter sipload, eine Marke von 1cklick2 Internet Services, erleichtert Neukunden den Einstieg in die Telefonie per Internet. Im Rahmen der bis zum 12. August befristeten "Aktion 3:1" winken aktuell zwei Gratismonate.

Anzeige

500 Freiminuten ins Festnetz zum Nulltarif

Allerdings müssen Interessenten schnell sein, da das Gratis-Kontingent stark begrenzt ist: Bei Buchung des Tarifs sipload basic für 3,40 Euro im Monat inklusive 250 Freiminuten in das deutsche Festnetz erlässt sipload lediglich bei den ersten 50 Bestellern im zweiten und dritten Monat die Grundgebühr. Damit lassen sich 500 Freiminuten zum Nulltarif in das Festnetz vertelefonieren.

Sipload basic bietet zwei Telefonanschlüsse mit jeweils zwei Sprachkanälen und zwei eigenen Rufnummern. Werden die Freiminuten ausgeschöpft, berechnet sipload für Festnetzgespräche 1,28 Cent pro Minute. Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 12,80 Cent zu Buche.

sipload Aktion 3:1
Sipload schenkt im Rahmen der "Aktion 3:1" insgesamt 75 Neukunden zwei Gratismonate. Screenshot: onlinekosten.de

Festnetz-Flat zwei Monate lang gratis nutzen

Beim Paket sipload flat für 7,80 Euro pro Monat ist eine Festnetz-Flat mit an Bord, in den Genuss der zwei Gratismonate kommen hier die ersten 25 Besteller des Tarifs. Kunden erhalten einen Internettelefonanschluss mit einem Sprachkanal und zwei eigenen Ortsrufnummern. Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze stellt sipload mit 9,80 Cent in Rechnung.

Die Mindestvertragslaufzeit beider Tarife liegt jeweils bei drei Monaten. Eine Bereitstellungsgebühr fällt nicht an, ein Mindestumsatz besteht nicht. Zu den Komfortmerkmalen gehören unter anderem ein Anrufbeantworter je Anschluss, Voice2Mail sowie Fax2Mail. Bei Bedarf lässt sich die eigene Rufnummer zu sipload portieren. Die Nutzung der sipload-Tarife ist weltweit an jedem beliebigen Internetanschluss möglich und funktioniert mit normalem Telefon und VoIP-Router oder alternativ per Softphone sowie per Voip-fähiger App.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 29.07.2014
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
winSIM: 2-GB-Allnet-Flatrate für 19,95 Euro - nur 3 Tage günstiger
Facebook spaltet "Messenger"-Chat auch in Deutschland von App ab
HTC One M8 soll mit Windows Phone 8.1 erscheinen
Unitymedia KabelBW erweitert Online-Videothek - Kooperation mit Universal
Base All-in: BILDplus und Fußball-Bundesliga gratis
Blau Smart 1000: 300 Minuten, 300 SMS und 400 MB für 14,90 Euro
Justizminister Maas rät Snowden zu Rückkehr in die USA
Napster-Musikdienst knackt Marke von zwei Millionen zahlenden Nutzern
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs