Anzeige:
Mittwoch, 11.07.2012 17:57

Avantgarde statt Arbeit: Microsoft im Imagewandel

aus dem Bereich Computer

Es gibt Orte, an denen fühlen sich Nutzer eines Windows-PC als Außenseiter. Ein Starbucks-Café in New York ist solch ein Ort. Die hippen jungen Leute, die dort ihren Cappuccino aus Pappbechern schlürfen und mit ihren Facebook-Freunden chatten, sitzen vor Apple-Notebooks oder gestikulieren auf ihrem iPad herum. Der Platz der Windows-Rechner ist in den Stockwerken darüber in den Büros.

Anzeige

Ballmer will den Imagewandel

Die Computerwelt scheint klar aufgeteilt: Apple ist Spaß, Microsoft steht für Arbeit. Doch Microsoft-Chef Steve Ballmer will sich damit nicht abfinden. Der hünenhafte Vollblut-Manager arbeitet am Imagewandel - und nutzt dafür ausgerechnet jene Methoden, die der Erzrivale Apple zur Perfektion getrieben hat: Show, Geheimniskrämerei und Design. Wer das neue coole Microsoft sehen will, muss sich dieser Tage nach Toronto aufmachen. Dort läuft noch bis zum Donnerstag die jährliche Partnerkonferenz, bei der sich 16.000 Software-Spezialisten aus aller Welt versammelt haben.

"16.000 Freunde, Wahnsinn!" ruft Ballmer der Meute zum Auftakt des Megatreffens entgegen. Die Ränge in der umfunktionierten Sportarena im Herzen Torontos sind zum Bersten gefüllt. Akrobaten des Cirque du Soleil heizen der Menge mit Trommeln und Feuerspielen ein. Dann kommt Ballmer auf die Bühne, in blauem Hemd und dunkler Hose. "Das ist unser wichtigstes Jahr", verkündet er. Das neue Betriebssystem Windows 8 kommt im Oktober heraus und soll dann in seinen diversen Varianten nicht nur Tischrechner und Notebooks antreiben, sondern auch Tablets und Smartphones. Ballmer will angreifen. Jetzt oder nie.

"Wir haben Windows neu erfunden"

"Wir scherzen nicht, wenn wir sagen, wir haben Windows neu erfunden", erklärt er. Farbige Flächen auf dem Startbildschirm ersetzen künftig die grauen Menüs, die seit der Einführung von Windows 95 das Gesicht des Betriebssystems prägen. Kachel-Design heißt das. Anders als Apple kontrolliert Microsoft jedoch nur die Software und nicht das Aussehen und die Ausstattung der Geräte. Die kommen seit jeher von Firmen wie HP, Dell, Samsung oder Lenovo. Und genau das erweist sich beim Wandel der Computerwelt als Nachteil. Weil kein Hersteller ein Windows-Tablet herausgebracht hatte, das es mit Apples iPad aufnehmen konnte, präsentierte Microsoft jüngst seine Eigenentwicklung namens Surface.

Nicht nur beim Material des Gehäuses - es handelt sich um eine Metall-Legierung - ließ sich Microsoft von Apple inspirieren. "Wir haben seit einiger Zeit an Surface gearbeitet", verrät Ballmer auf der Bühne und brüstet sich: "Wir haben einen tollen Job gemacht, das geheim zu halten." Dann fährt der Microsoft-Chef grinsend fort: "Es gibt noch mehr Geheimnisse." Apple lässt grüßen.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs