Anzeige:

Dienstag, 10.07.2012 10:44

Netzclub: 100 Frei-SMS & 25 Euro Bonus

aus dem Bereich Mobilfunk

Seit Mai 2010 ermöglicht Telefónica Germany über seine Tochtermarke Netzclub zusammen mit YOC, einem Dienstleister für mobile Werbung, unter anderem kostenloses mobiles Internet. Im Gegenzug erhalten Kunden bis zu 30 Werbebotschaften im Monat per E-Mail, SMS oder teils auch per Telefon. Im Sommer des vergangenen Jahres hat Telefónica den Netzclub überarbeitet. Bis dahin angebotene 100 Freiminuten in alle Netze gibt es seitdem nicht mehr, stattdessen werden Telefongespräche und SMS nach dem Einheitstarif "Sponsored Surf - Basic" mit 9 Cent pro Minute bzw. Kurznachricht abgerechnet. Ein Mindestumsatz und eine Vertragslaufzeit bestehen nicht. Seitdem wurde es ein wenig ruhig um den werbebasierten Dienst. Aktuell pusht Telefóncia das Angebot unter www.netzclub.net im Rahmen einer bis Ende August befristeten Aktion, die mehrere Vorteile für Kunden bereithält.

Anzeige

Bonus für Neukundenwerbung & Portierung

Wer bis zum 31. August Freunde für Netzclub wirbt, erhält 100 statt regulär 50 Frei-SMS gutgeschrieben, die einen Monat lang nutzbar sind. Auch der geworbene, neue Nutzer erhält 100 Frei-SMS. Bedingung: Nur wenn der Geworbene über den speziellen Link seines Werbers eine SIM-Karte bestellt, diese aktiviert und im Aktionszeitraum erstmalig mit 10 Euro auflädt, kommen beide in den Genuss des kostenlosen Kurznachrichten-Bonus. Bis zu fünf Kunden können monatlich geworben werden.

Für die Mitnahme der eigenen Rufnummer vom alten Mobilfunkanbieter schreibt Netzclub dem Kunden nach erfolgreicher Umstellung außerdem einmalig ein Gesprächsguthaben in Höhe von 25 Euro auf das Prepaid-Konto gut. Die Rufnummer lässt sich ab 120 Tage vor bzw. bis zu 30 Tage nach Ende des Vertrages portieren, wenn der Kunde bei Netzclub registriert ist und den Antrag auf Rufnummern-Mitnahme gestellt hat.

Netzclub SMS Aktion
100 Frei-SMS erhalten Netzclub-Kunden im Rahmen einer Aktion für jeden geworbenen Neukunden. Screenshot: onlinekosten.de

Mehr HSDPA-Datenvolumen für 5 Euro im Monat

Die im Rahmen des Tarifs "Sponsored surf – Basic" nutzbare Internet-Flatrate kommt mit 100 Megabyte (MB) HSDPA-Volumen daher. Bei mehr als 100 MB Datenverbrauch im Monat setzt eine recht drastische Bandbreitendrosselung auf nur 32 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) ein. Wer monatlich bis zu 300 Megabyte schnelles Datenvolumen wünscht, zahlt für den Tarif "Sponsored surf - Pro" 5 Euro.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs