Anzeige:
Montag, 09.07.2012 16:16

Gefälschte Druckerpatronen: Made in Germany

aus dem Bereich Sonstiges

Da staunten die Polizisten des Betrugskommissariats Offenbach nicht schlecht. Nicht im fernen Ausland, sondern direkt vor Ort in Obertshausen im Landkreis Offenbach stießen sie bei einer Durchsuchungsaktion am vergangenen Donnerstag auf eine Produktionsstätte zur Herstellung von gefälschten Druckerpatronen. Die Lagerhalle sei randvoll gefüllt mit Druckerpatronen namhafter Hersteller gewesen.

Anzeige

Plagiate ohne Ende

Erste Überprüfungen zeigten, dass es sich dabei ausschließlich um Plagiate handelte. "Dies ist eine neue Dimension", erläutert Werner Kerpen, der Leiter des Betrugskommissariats in Offenbach, in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Südhessen und der Staatsanwaltschaft Darmstadt. "Ich bin seit über 30 Jahren Polizist - eine derartige Produktionsstätte ist mir aber bisher noch nicht untergekommen." Mehrere Lastwagenladungen an beschlagnahmten Druckerpatronen sollen nun aus dem Lager geholt werden. Gefälschte Patronen sollen auch in den Handel gelangt sein, die Ermittlungen dauern an.

Als Anfang des Jahres verstärkt billig gefälschte Druckerpatronen auf den Markt gelangten, konnte die Spur bis nach Obertshausen zurückverfolgt werden. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt ordnete die Durchsuchung der Firmenräume sowie der Wohnung des 47-jährigen Geschäftsführers an. Nach Einleitung polizeilicher Maßnahmen sei dieser zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Die kriminelle Firma hat laut den Ermittlungen der Polizei offenbar leere Kartuschen mit minderwertiger Farbe befüllt und sie mit Hologrammen, Garantiesiegeln und Begleitpapieren versehen. In einem weiteren Schritt wurden die Patronen originalgetreu eingeschweißt und in einem dem Original täuschend ähnlich sehenden Karton verpackt. Über verschiedene Vertriebswege sollen die Patronen ihren Weg in den Handel gefunden haben.

Schaden in Millionenhöhe für betroffene Druckerhersteller

Noch konnte die Ermittlungsbehörden keine Angaben dazu machen, wie viele Druckerpatronen vor Ort lagerten und wie viele bereits auf dem Markt sind. Auch Sachverständige der betroffenen Druckerhersteller, die sich einen ersten Überblick verschaffen konnten, sind von dem Ausmaß der ausgehobenen Fälschungswerkstatt überrascht. "Wann die Durchsuchung abgeschlossen sein wird, lässt sich noch nicht absehen - mit Sicherheit kann jedoch schon jetzt der wirtschaftliche Schaden für die Firmen mit mehreren Millionen Euro beziffert werden", erläutert Kommissariatsleiter Kerpen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
Weitere Meldungen zum Thema:
Hewlett-Packard setzt 27 000 Mitarbeiter vor die Tür
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs