Anzeige:

Montag, 09.07.2012 13:52

Kabel Deutschland: WLAN-Option für alle Kunden

aus dem Bereich Breitband

Im April hat Kabel Deutschland eine WLAN-Option eingeführt. Neukunden stellt der Kabelnetzbetreiber seitdem für einen Betrag von zwei Euro monatlich ein WLAN-Kabelmodem. Das Kabelmodem mit integriertem WLAN-Router können Neukunden während der Vertragslaufzeit nutzen. Ab sofort dehnt Kabel Deutschland (KDG) die WLAN-Option auch auf Bestandskunden aus.

Anzeige

Modemtausch für Bestandskunden

KDG-Kunden, die noch über ein Kabelmodem ohne WLAN-Funktionalität verfügen, können nun ebenfalls die WLAN-Option buchen. Damit erhalten sie beispielsweise drahtlos per Notebook oder Smartphone Zugriff auf ihren schnellen Internetzugang. Bedingung ist der Austausch des Kabelmodems gegen ein aktuelles WLAN-Kabelmodem. Außerdem müssen die Kunden ein Internet und Telefonprodukt des Unternehmens, beispielsweise Internet & Telefon 100 oder Internet & Telefon 32, gebucht haben.

Für den Modemtausch berechnet Kabel Deutschland einmalig 29,90 Euro. Die WLAN-Option für 2 Euro monatlich kommt ohne Mindestvertragslaufzeit daher und lässt sich jederzeit mit einer Frist von vier Wochen wieder kündigen. Ein Technikereinsatz vor Ort ist nicht erforderlich, eine ausführliche Anleitung hilft nach Unternehmensangaben Schritt für Schritt bei der Inbetriebnahme der neuen Hardware. Das WLAN-Kabelmodem beherrscht WLAN nach n-Standard und funkt im 2,4 GHz-Band. Unterstützt werden die Verschlüsselungsstandards WPA2, WPA, WEP-128 und WEP-64. Mit an Bord sind vier Gigabit-Ethernetanschlüsse, so dass sich bei Bedarf Geräte auch per LAN-Verbindung anschließen lassen. Zudem finden sich für Telefon und Fax zwei analoge Anschlüsse.

Kabel Deutschland WLAN Option
Nicht mehr nur exklusiv für KDG-Neukunden: Die WLAN-Option können ab sofort auch Bestandskunden buchen.
Screenshot: onlinekosten.de

HomeBox Fritz!Box 6360 Cable für 5 Euro Aufpreis

Noch mehr Komfort bietet die HomeBox Fritz!Box 6360, die sich aber nur für die gesamte Vertragslaufzeit zu einem monatlichen Aufpreis von 5 Euro hinzubuchen lässt. Der WLAN-Router bringt Anschlussmöglichkeiten für einen Drucker und externer Speichermedien per USB 2.0 Port mit. Neben dem 2,4 GHz-Frequenzband lässt sich auch der Funkkanal mit 5 GHz verwenden.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kein Moden sondern Router (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Chopper08 am 23.07.2012 um 16:25 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs