Anzeige:

Dienstag, 10.07.2012 17:01

Sat Internet Services: Neue Tarife mit bis zu 18 Mbit/s

aus dem Bereich Breitband

Bereits vergangene Woche stellte Satellitenbetreiber Eutelsat fünf neue Tooway-Pakete mit höheren Bandbreiten von bis zu 18 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und mehr Inklusiv-Datenvolumen vor. Einer der ersten Eutelsat-Vertriebspartner, die das neue Angebot bereits mit eigenen Konditionen vermarkten, ist Sat Internet Services (SIS). Das Unternehmen hat auf Basis des Tooway-Breitbanddienstes vier Komplettpakete mit Bandbreiten von 8 bis 18 Mbit/s im Download geschnürt, die sich auf der SIS-Webseite unter www.toowaysat.de bestellen lassen.

Anzeige

Bandbreiten von 8 bis 18 Mbit/s

Das von Eutelsat neu eingeführte Einstiegspaket mit 2 Mbit/s im Download findet sich bei Sat Internet Services nicht. Stattdessen wartet der kleinste Tarif "Tooway 8000" für monatlich 29,95 Euro direkt mit 8 Mbit/s im Download und bis zu 2 Mbit/s im Upload auf. Inklusive ist ein mit voller Bandbreite nutzbares Datenvolumen von 8 Gigabyte (GB) im Monat. Mit bis zu 12 Mbit/s im Download surfen SIS-Kunden beim Tarif "Tooway 12" für 49,95 Euro monatlich. Der Upload von Daten kann mit bis zu 4 Mbit/s erfolgen.

Gleich zwei Pakete bieten 18 Mbit/s im Download und bis zu 6 Mbit/s im Upload: "Tooway 18" für 59,95 Euro monatlich kommt mit 26 GB Highspeed-Datenvolumen daher, "Tooway 18+" für 99,95 Euro im Monat hält gleich 50 GB Inklusivvolumen mit maximaler Bandbreite bereit. Als Anschlussgebühr fällt beim kleinsten Tarif "Tooway 8000" einmalig 99,95 Euro an, in den drei schnelleren Paketen entfallen diese Kosten.

Sat Internet Services Tooway Pakete 18 Mbit/s
Sat Internet Services bietet vier neue Pakete für Internet per Satellit an, maximal lässt sich mit bis zu 18 Mbit/s surfen.
Screenshot: onlinekosten.de

Hardware kostenlos nutzbar

Die Hardware in Form einer Satellitenschüssel und eines Sat-Modems wird während der Vertragslaufzeit kostenlos bereitgestellt. Eine Mindestvertragslaufzeit besteht nicht. Nach Verbrauch des Inklusiv-Datenvolumens können Kunden bei Bedarf weiteres Volumen in 1 GB-Schritten nachkaufen, andernfalls wird die nutzbare Bandbreite für den Rest des Abrechnungszeitraums auf 128 Kbit/s gedrosselt. Die Installation der Hardware kann durch den Kunden selbst erfolgen, alternativ lässt sich ein Installationsservice für einmalig 99,95 Euro buchen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs