Anzeige:

Freitag, 06.07.2012 16:01

Windows Phone: App-Kauf per o2-Rechnung kommt

aus dem Bereich Mobilfunk

Obwohl längst das erfolgreichste Mobil-Betriebssystem, liegt Android in Sachen Kauf-Apps deutlich hinter Apples iOS. Womöglich auch deshalb ist das Zahlen per Handyrechnung nirgends verbreiteter als bei Google Play. Schließlich sollen die vergleichsweise wenigen Kaufinteressenten nicht noch durch komplizierte Bezahlprozesse abgeschreckt werden.

Anzeige

Neue Zahlungsoptionen in zwei App-Stores

In anderen deutschen App Stores hat die Methode bislang noch Seltenheitswert. Apple etwa erlaubt den App-Kauf ausschließlich über Kreditkarte oder iTunes-Guthabenkarten. Nur wenig besser sieht es im Windows Phone Marketplace sowie in der BlackBerry App World aus. Während im Microsoft-Store bisher nur die Kunden der Deutschen Telekom die Möglichkeit haben, Einkäufe über ihre Monatsrechnung zu zahlen, fällt dieses Privileg bei Research in Motion (RIM) lediglich BlackBerry-Besitzern mit o2- und Vodafone-Vertrag zu. Nun erhalten allerdings weitere Mobilfunknutzer Zugriff auf die komfortable Zahlungsalternative. Sowohl RIM als auch Telefónica kündigten am Donnerstag entsprechende Schritte an.

Demnach können Telekom-Kunden die Kosten für Bezahl-Apps nun auch in der BlackBerry App World über ihre monatliche Handyrechnung begleichen. Unterstützt werden dabei auch sogenannte In-App-Käufe, bei denen innerhalb der laufenden Applikation zusätzliche Inhalte oder Funktionen erworben werden können – etwa neue Spiele-Level. In einem globalen Maßstab bewegen sich derweil die Pläne des spanischen Telefónica-Konzerns, der die Zahlungsmethode für seine Kunden weltweit als Standardlösung für den Kauf digitaler Inhalte etablieren will. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen nun entsprechende Rahmenabkommen mit Facebook, Microsoft, Google und RIM geschlossen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Entwicklungs- und Schwellenländern, in denen nur wenige Menschen über eine Kreditkarte verfügen. Aber auch deutsche Mobilfunknutzer, die im o2-Netz telefonieren, profitieren von den Kooperationen. Beispiel Windows Phone Marketplace: Dort soll das Bezahlen per Mobilfunkrechnung in Kürze auch für Kunden von Telefónica Germany möglich sein. Wann die neue Option eingeführt wird, teilte der Anbieter allerdings nicht mit.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 17.09.2014
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Windows Treshold: Enterprise Preview am 30. September
"Allnet-Starter": Vodafone-Tarif günstig auf crash-tarife.de
Google: Günstig-Smartphones zuerst in Indien
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Leistungsschutzrecht: Suchmaschinen WEB.DE, GMX und T-Online blocken BILD.de
E-Plus: Telefonate über LTE bald möglich
Uber droht Niederlage: Richter hält einstweilige Verfügung für gerechtfertigt
Netflix in Deutschland gestartet - sogar mit House of Cards
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album
Snowden warnt Neuseeländer vor Überwachung durch NSA
Kurios: Extra-Gehweg für Handy-Nutzer eröffnet
Montag, 15.09.2014
RTL floppt mit App-Show "Rising Star" - Finale wird vorgezogen
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs