Anzeige:

Freitag, 06.07.2012 16:01

Windows Phone: App-Kauf per o2-Rechnung kommt

aus dem Bereich Mobilfunk

Obwohl längst das erfolgreichste Mobil-Betriebssystem, liegt Android in Sachen Kauf-Apps deutlich hinter Apples iOS. Womöglich auch deshalb ist das Zahlen per Handyrechnung nirgends verbreiteter als bei Google Play. Schließlich sollen die vergleichsweise wenigen Kaufinteressenten nicht noch durch komplizierte Bezahlprozesse abgeschreckt werden.

Anzeige

Neue Zahlungsoptionen in zwei App-Stores

In anderen deutschen App Stores hat die Methode bislang noch Seltenheitswert. Apple etwa erlaubt den App-Kauf ausschließlich über Kreditkarte oder iTunes-Guthabenkarten. Nur wenig besser sieht es im Windows Phone Marketplace sowie in der BlackBerry App World aus. Während im Microsoft-Store bisher nur die Kunden der Deutschen Telekom die Möglichkeit haben, Einkäufe über ihre Monatsrechnung zu zahlen, fällt dieses Privileg bei Research in Motion (RIM) lediglich BlackBerry-Besitzern mit o2- und Vodafone-Vertrag zu. Nun erhalten allerdings weitere Mobilfunknutzer Zugriff auf die komfortable Zahlungsalternative. Sowohl RIM als auch Telefónica kündigten am Donnerstag entsprechende Schritte an.

Demnach können Telekom-Kunden die Kosten für Bezahl-Apps nun auch in der BlackBerry App World über ihre monatliche Handyrechnung begleichen. Unterstützt werden dabei auch sogenannte In-App-Käufe, bei denen innerhalb der laufenden Applikation zusätzliche Inhalte oder Funktionen erworben werden können – etwa neue Spiele-Level. In einem globalen Maßstab bewegen sich derweil die Pläne des spanischen Telefónica-Konzerns, der die Zahlungsmethode für seine Kunden weltweit als Standardlösung für den Kauf digitaler Inhalte etablieren will. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen nun entsprechende Rahmenabkommen mit Facebook, Microsoft, Google und RIM geschlossen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Entwicklungs- und Schwellenländern, in denen nur wenige Menschen über eine Kreditkarte verfügen. Aber auch deutsche Mobilfunknutzer, die im o2-Netz telefonieren, profitieren von den Kooperationen. Beispiel Windows Phone Marketplace: Dort soll das Bezahlen per Mobilfunkrechnung in Kürze auch für Kunden von Telefónica Germany möglich sein. Wann die neue Option eingeführt wird, teilte der Anbieter allerdings nicht mit.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi greift iPhone an - "Wir sind besser als Apple"
Paketdienst DPD verspricht: In diesen 30 Minuten liefern wir
Yourfone: Nokia Lumia 630 gratis zur Allnet-Flatrate
Kabel Deutschland: Bis zu 59,90 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Android-Trojaner Simplocker fordert jetzt schon 300 Dollar Lösegeld
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Microsoft leidet unter Nokia-Übernahme: Quartalsgewinn sinkt
Abos von Onlinegames im Sinkflug - weniger Nutzer, mehr Geld
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs