Anzeige:

Donnerstag, 05.07.2012 17:17

Händler muss 1 Million Euro an Nintendo zahlen

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Nintendo ist vor dem Landgericht München ein harter Schlag gegen die illegale Verbreitung schwarzkopierter Originalspiele für die Spielekonsolen der DS-Serie gelungen. In einer Entscheidung vom 20. Juni dieses Jahres verurteilten die Richter einen Händler sogenannter Slot-1-Karten zur Zahlung eines Schadensersatzes von 1 Million Euro.

Anzeige

Kopierschutz kann umgangen werden

Die Karten sind unter Bezeichnungen wie R4, DSTT oder Acekard im Internet erhältlich und ermöglichen es unter anderem, die Anti-Piraterie-Technologie des Nintendo DS sowie der zugehörigen Originalspiele zu umgehen. So lassen sich illegal kopierte Spieletitel etwa aus dem Internet herunterladen und über herkömmliche SD-Speicherkarten starten. Nintendo geht daher seit Jahren gegen die Verbreitung der Slot-1-Adapter vor und hat allein in Deutschland bereits 22 Gerichtsentscheidungen gegen ihren Import sowie Verkauf erwirkt.

Gleichlautende Richtersprüche sind nach Angaben des Unternehmens auch in zahlreichen anderen Ländern ergangen, darunter Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Japan, Spanien oder Großbritannien. Nachhaltig eingedämmt hat dies das Geschäft mit den Adaptern aber bislang offenbar nicht. Ob das neue Urteil eine stärkere Signalwirkung entfaltet, bleibt abzuwarten.

Nintendo begrüßte die Entscheidung jedoch als wichtigen Schritt. Man führe derartige Prozesse nicht nur aus Eigeninteresse, sondern auch im Namen der mehr als 1.400 Spiele-Entwicklerfirmen. Diese seien auf den legalen Verkauf ihrer Titel angewiesen. Ob das aktuelle Urteil bereits rechtskräftig ist, teilten die Japaner nicht mit.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs