Anzeige:
Freitag, 06.07.2012 09:16

Eutelsat beschleunigt Sat-Internet auf 18 Mbit/s

aus dem Bereich Breitband

Mit dem Mitte des vergangenen Jahres in Betrieb genommenen Breitbandsatelliten Ka-Sat hat Satellitennetzbetreiber Eutelsat die über seinen Satellitendienst Tooway vermarkteten Internetzugänge per Satellit spürbar beschleunigt. Endkunden können seitdem mit bis zu 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet surfen. Nun schraubt Eutelsat die Bandbreiten noch weiter hoch: Ab sofort stellt das Unternehmen seinen Vertriebspartnern Pakete für Endverbraucher mit bis zu 18 Mbit/s im Download sowie bis zu 6 Mbit/s im Upload bereit. Auch das nutzbare Inklusivvolumen wurde erhöht, der Preis für die Pakete blieb nach Unternehmensangaben aber unverändert.

Anzeige

Neues Einstiegspaket "Tooway 2"

Zur Wahl stehen nun fünf statt bislang vier Pakete. Neu im Angebot ist "Tooway 2" mit 2 Mbit/s im Download und bis zu 1 Mbit/s im Upload zum Preis von 19,90 Euro monatlich als unverbindliche Preisempfehlung von Eutelsat. Die Vertriebspartner können ihre Angebote preislich jedoch selbst gestalten, um sich beispielsweise von Konkurrenten abzuheben.

Im neuen Einsteigerpaket sind 2 Gigabyte (GB) Datenvolumen enthalten, nach Ausschöpfung wird die nutzbare Bandbreite bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 128 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) reduziert.

Inklusiv-Downloadvolumen von bis zu 50 GB

Tooway Hardware
Tooway-Hardware zum Empfang von Sat-Internet. Bild: Eutelsat

Als weitere Angebote hat Eutelsat die Pakete mit 8 oder 12 und zwei Varianten mit bis zu 18 Mbit/s im Download sowie mit 2, 4 bzw. 6 Mbit/s im Upload geschnürt. Während "Tooway 8" für 29,90 Euro monatlich 8 GB Datenvolumen zum schnellen Surfen mitbringt, stehen bei "Tooway 12" für 39,90 Euro 16 GB Inklusivvolumen bereit.

"Tooway 18" und "Tooway 18 Max" bieten beide jeweils gleiche Download- und Upload-Bandbreiten von 18 bzw. 6 Mbit/s, unterscheiden sich aber im Datenvolumen von 26 bzw. 50 GB sowie in der Höhe der monatlichen Grundgebühr. Eutelsat empfiehlt für "Tooway 18" einen unverbindlichen Preis von 54,90 Euro, "Tooway 18 Max" soll 89,90 Euro kosten. Erste Vertriebspartner wie Sat Internet Services oder StarDSL vermarkten die neuen Angebote bereits, liegen beispielsweise bei den Paketen mit 18 Mbit/s preislich aber 5 bis 10 Euro über den von Eutelsat empfohlenen Preisen.

Neue Tooway Pakete
Ab sofort bietet Eutelsat seinen Vertriebspartnern fünf Tooway-Pakete für Sat-Internet zur Vermarktung an. Tabelle: Eutelsat

Hardware zur Miete erhältlich

Um die Einstiegskosten für die Kunden möglichst niedrig zu halten, bietet die Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic in verschiedenen Ländern auch Optionen zur günstigen Hardwaremiete an. Die Hardware zur Nutzung des Tooway-Dienstes besteht aus einer Satellitenschüssel mit 77 Zentimeter Durchmesser sowie einem kleinen Sat-Modem, das an PC oder Mac-Rechner angeschlossen wird.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Und mal wieder Werbung... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Captain-Data am 10.07.2012 um 18:59 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 22.10.2014
"No Piracy": BSA zahlt in Deutschland Prämie für Meldung unlizensierter Software
Dienstag, 21.10.2014
Späht die chinesische Regierung Daten von iCloud-Nutzern in China aus?
Tablet-Notebook-Kombi Medion S6214T ab 30. Oktober bei Aldi
Innenminister de Maizière: "Ein Nacktbild gehört einfach nicht in die Cloud"
IT-Gipfel: Bundesregierung kündigt Millionen für Internet-Dienstleistungen an
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs