Anzeige:

Freitag, 13.07.2012 08:14

NetCologne, M-net & EWE TEL locken mit Rabatten

aus dem Bereich Breitband

Der Internetzugang per DSL dominiert weiterhin den Markt, wenngleich der große Boom vorbei ist. Dennoch statten die bundesweiten Provider die DSL-Tarife im Juli wieder mit vielen Sparvorteilen aus. Häufig lohnt sich aber auch ein Blick zum Internetanbieter vor Ort. Wir haben uns die aktuellen Aktionen von NetCologne, M-Net und EWE TEL angeschaut und geben einen Überblick über die regionalen Internet-Komplettangebote im Juli.

Anzeige

120 Euro Rabatt und Service-Extras

Der Kölner Stadtnetzbetreiber NetCologne bietet über sein auf Glasfaser basierendes Multikabel-Netz aktuell Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde, über die DSL-Leitung lassen sich Komplettpakete mit bis zu 18 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) bestellen. Im Juli profitieren Neukunden von Rabattaktionen und Extras. Die Doppel-Flat Premium kommt beispielsweise mit einem Rabatt von insgesamt 120 Euro daher. Der Paketpreis beträgt damit zwölf Monate lang nur 24,90 Euro statt regulär 34,90 Euro.

In der Doppel-Flat Premium ist eine Internet-Flatrate mit bis zu 18 Mbit/s enthalten, der Upload kann mit bis zu 1.024 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) erfolgen. Außerdem sind eine Telefon-Flatrate für das deutsche Festnetz, eine gratis Fritz!Box 7270 sowie Premium-Services inklusive. Die Bereitstellungskosten in Höhe von regulär 99,90 Euro entfallen.

Musikdienst zwölf Monate kostenlos nutzen

NetCologne Tarife Juli 2012
NetCologne-Kunden haben die Wahl zwischen DSL und dem bis zu 100 Mbit/s schnellen Multikabel.
Screenshot: onlinekosten.de

Als Schmankerl können Neukunden zwölf Monate kostenlos den NetCologne-Musikdienst nutzen, der monatlich den Zugriff auf jeweils 10 MP3 Songs aus dem mit rund 500.000 Songs gefüllten Katalog von Sony Music Entertainment erlaubt. Ab dem 13. Monat fallen für den Dienst 5,99 Euro an, wenn dieser nicht vorher gekündigt wurde. Wer auf Premium-Service und eine kostenlose Fritz!Box verzichten kann, erhält die NetCologne Doppel-Flat sechs Monate lang zum Sparpreis von 19,90 Euro statt 29,90 Euro, der Fritz!Box-Router ist für 49 Euro verfügbar.

Alternativ zum sechs bzw. zwölf Monate lang gewährten Rabatt können Neukunden auch einen kostenlosen Installationsservice oder einen Vertrag ohne Mindestvertragslaufzeit auswählen. Die Komplettpakete bietet NetCologne regulär mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten an, bei Wahl ohne Laufzeit berechnet der Provider einmalig ein Bereitstellungsentgelt in Höhe von 49,90 Euro.

Per Multikabel mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen

Wer Komplettpakete auf Multikabel-Basis bucht, kann je nach Tarif mit bis zu 25, 50 oder 100 Mbit/s im Internet surfen. Der Upload liegt bei bis zu 5 Mbit/s. Das schnellste Paket, die Multikabel Doppel-Flat Premium mit 100 Mbit/s gibt es bei Buchung bis zum 31. August 24 Monate lang mit jeweils 10 Euro Rabatt auf die monatliche Grundgebühr. Neukunden zahlen damit zwei Jahre lang 44,90 Euro statt regulär 54,90 Euro.

Weiter auf Seite 2: Komplett-Pakete für Internet und Telefon von M-net im Juli
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Finde die Preise irgendwie Faszinierend ... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Mydgard am 16.07.2012 um 01:46 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 30.09.2014
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Deutschland nur Durchschnitt - beim Fernsehen
EU stuft Apples niedrige Steuern in Irland als Staatsbeihilfe ein
Zalando will mit Börsengang 605 Millionen Euro einnehmen
Weiterer "iOS 8"-Bug: Zurücksetzen der Einstellungen löscht Dateien in iCloud
Ebay und PayPal gehen ab 2015 getrennte Wege
3D-Drucker sollen menschliche Organe produzieren
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Tele Columbus plant Börsengang
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Gamer kommen in die Unternehmen: Zocken bis die Rendite stimmt
"Achtung Spoiler" - Serienjunkies verzweifeln
EU-Internetkommissar Oettinger will Google kürzere Zügel anlegen
Weitere News
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs