Anzeige:
Donnerstag, 05.07.2012 14:27

Samsung Galaxy Chat: Neuer QWERTZ-Androide

aus dem Bereich Mobilfunk

Samsung hat ein weiteres Android-Smartphone vorgestellt, das sich vorwiegend an eine junge Zielgruppe richtet. Das ab Juli zunächst in Spanien erhältliche Galaxy Chat kommt mit einer physischen QWERTZ-Tastatur und ist vor allem auf die textbasierte Kommunikation via SMS, Chat oder Instant Messenger ausgerichtet. Der Samsung-Dienst ChatON kann dabei über eine eigene dedizierte Taste aufgerufen werden.

Anzeige

3-Zoll-Display und 4 GB Speicher

Das 112 Gramm schwere Quadband-Gerät verfügt über ein 3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 240x320 Pixeln und wird von einer 850-Megahertz-CPU angetrieben. Der interne Speicherplatz beträgt 4 Gigabyte (GB) und kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB ausgeweitet werden. Zur weiteren Ausstattung zählen eine 2-Megapixel-Kamera, WLAN in den Standards 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0, Unterstützung für aGPS und das russische Pendant Glonass, Beschleunigungs- und Näherungssensor sowie ein digitaler Kompass. Mobiles Internet wird in UMTS-/HSPA-Geschwindigkeit mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) in Download-Richtung sowie 5,76 Mbit/s im Upstream unterstützt. Eine 3,5-Millimeter-Buchse erlaubt den Anschluss handelsüblicher Kopfhörer.

Als Betriebssystem liefert Samsung die aktuelle Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich). Vorinstalliert sind ebenfalls diverse Spiele im sogenannten Game Hub. Mit der AllShare-Play-Funktion können Multimedia-Inhalte zudem direkt an andere verbundene Geräte gestreamt werden. Die mitgelieferte QuickOffice-App ermöglicht darüber hinaus die Anzeige und Bearbeitung von Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumenten. In Sachen Laufzeit soll das Galaxy Chat nach Herstellerangaben bis zu 22 Tage in Bereitschaft bleiben. Als maximale Gesprächszeit nennt Samsung rund 15 Stunden. Wie üblich sind diese Werte im Alltag jedoch praktisch nicht erreichbar. Der Akku erreicht eine Leistung von 1.200 mAh.

Samsung Galaxy Chat
Samsung Galaxy Chat: Neues Smartphone für SMS, Chat und Instant Messenger. Bild: Samsung

Die weltweite Markteinführung des Einsteiger-Modells erfolgt schrittweise. Zu Preisen äußerten sich die Südkoreaner bisher nicht, kündigten aber ein "wettbewerbsfähiges" Angebot an.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 warum sowas immer nur als low-end (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Tina Redlight am 08.07.2012 um 11:27 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 04.08.2015
Aus für Range: Bundesjustizminister Maas entlässt Generalbundesanwalt
Android Lollipop auf dem Vormarsch: Anteil innerhalb von drei Monaten verdoppelt
Spurensuche im Fall Netzpolitik.org: Keiner will's gewesen sein
Smartmobil.de: Vier Datenflats mit bis zu 5 GB LTE-Datenvolumen zum Sparpreis
Unitymedia startet kostenloses WLAN in Köln - 3 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat
Sony stellt Mittelklasse-Smartphones Xperia M5 und Xperia C5 Ultra vor
Apple Watch: Krankenkasse gibt 50 Euro Zuschuss für Kauf der Smartwatch
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs