Anzeige:

Mittwoch, 04.07.2012 15:33

Solomo startet 4,5-Cent-Tarif

aus dem Bereich Mobilfunk

Am kommenden Samstag kann der Mobilfunk-Discounter solomo bereits seinen fünften Geburtstag feiern. Das Unternehmen aus dem westfälischen Fröndenberg nutzt diese Gelegenheit, um einen neuen Tarif einzuführen, der rein rechnerisch als 4,5 Cent-Tarif bezeichnet werden kann.

Anzeige

Gratisminuten für Telefonate

Der neue Tarif, der exklusiv über das so genannte solomo Labor vermarktet wird, ist in seiner Struktur etwas komplizierter aufgebaut, aber trotzdem ein interessantes Gegenstück zu den zahlreichen Einheitstarifen, die bereits am Markt erhältlich sind. Genau deswegen wird der Tarif auch im Labor angeboten: solomo möchte mit Nutzern dieses Tarifs in die Diskussion kommen, um deren Meinungen in künftige Produkte mit einfließen zu lassen.

Das Prinzip des neuen Angebots: Über einen Zeitraum von sechs Monaten werden Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunk-Netze auf Prepaid-Basis mit 9 Cent pro Minute abgerechnet. Für jede im Juli vertelefonierte Gesprächsminute wird im Januar 2013 eine Freiminute gewährt. Wer im August 30 Minuten telefoniert, darf sich im Februar kommenden Jahres über 30 Gratis-Minuten freuen. Die ersten sechs Nutzungsmonate werden von solomo Sammelphase genannt, die zweiten sechs Monate Freiphase.

Optionen zubuchbar

solomo

Wer schon in der Sammelphase von Freiminuten profitieren möchte, kann am Bonusprogramm solomo Shopping teilnehmen. Dafür muss über die Homepage des Anbieters bei Partnershops im Internet eingekauft werden. Auf Wunsch sind auch verschiedene Tarifoptionen erhältlich. Zum Beispiel ein Datenpaket mit 1 Gigabyte HSDPA-Volumen für 9,90 Euro oder eine SMS Flatrate für ebenfalls 9,90 Euro monatlich.

Der Aktionstarif ist bis zum 31. Juli erhältlich und auf 500 Startpakete beschränkt. Einmalig werden 9,90 Euro berechnet, 5 Euro Startguthaben sind inklusive.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Apple: Zwei Stufen-Bestätigung auch für iCloud Nutzer
Kabinett macht ernst: "Digitale Verwaltung 2020" soll kommen
Telekom und Netzneutralität: Zahlen sollen die Anderen
Apple-Chef Tim Cook: Wir verkaufen Geräte, keine Daten
Sicherheitslücke im Android-Browser: Angreifer können mitlesen
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Windows Treshold: Enterprise Preview am 30. September
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs