Anzeige:
Mittwoch, 04.07.2012 15:33

Solomo startet 4,5-Cent-Tarif

aus dem Bereich Mobilfunk

Am kommenden Samstag kann der Mobilfunk-Discounter solomo bereits seinen fünften Geburtstag feiern. Das Unternehmen aus dem westfälischen Fröndenberg nutzt diese Gelegenheit, um einen neuen Tarif einzuführen, der rein rechnerisch als 4,5 Cent-Tarif bezeichnet werden kann.

Anzeige

Gratisminuten für Telefonate

Der neue Tarif, der exklusiv über das so genannte solomo Labor vermarktet wird, ist in seiner Struktur etwas komplizierter aufgebaut, aber trotzdem ein interessantes Gegenstück zu den zahlreichen Einheitstarifen, die bereits am Markt erhältlich sind. Genau deswegen wird der Tarif auch im Labor angeboten: solomo möchte mit Nutzern dieses Tarifs in die Diskussion kommen, um deren Meinungen in künftige Produkte mit einfließen zu lassen.

Das Prinzip des neuen Angebots: Über einen Zeitraum von sechs Monaten werden Telefonate in alle deutschen Fest- und Mobilfunk-Netze auf Prepaid-Basis mit 9 Cent pro Minute abgerechnet. Für jede im Juli vertelefonierte Gesprächsminute wird im Januar 2013 eine Freiminute gewährt. Wer im August 30 Minuten telefoniert, darf sich im Februar kommenden Jahres über 30 Gratis-Minuten freuen. Die ersten sechs Nutzungsmonate werden von solomo Sammelphase genannt, die zweiten sechs Monate Freiphase.

Optionen zubuchbar

solomo

Wer schon in der Sammelphase von Freiminuten profitieren möchte, kann am Bonusprogramm solomo Shopping teilnehmen. Dafür muss über die Homepage des Anbieters bei Partnershops im Internet eingekauft werden. Auf Wunsch sind auch verschiedene Tarifoptionen erhältlich. Zum Beispiel ein Datenpaket mit 1 Gigabyte HSDPA-Volumen für 9,90 Euro oder eine SMS Flatrate für ebenfalls 9,90 Euro monatlich.

Der Aktionstarif ist bis zum 31. Juli erhältlich und auf 500 Startpakete beschränkt. Einmalig werden 9,90 Euro berechnet, 5 Euro Startguthaben sind inklusive.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Google steigert Gewinn - Schwung durch mobile Werbung
Microsoft: Weniger Umsatz mit Windows - Cloud-Geschäft boomt
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs