Anzeige:
Mittwoch, 04.07.2012 16:11

Google zieht bei iGoogle und Chatback den Stecker

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Mit schöner Regelmäßigkeit entrümpelt Google seinen digitalen Speicher und zieht bei Diensten den Stecker, die aus Sicht des Internetkonzerns obsolet geworden sind. In einer neuen Putzrunde müssen dabei auch prominente Angebote weichen – etwa die personalisierte Startseite iGoogle oder das einst für die Einbettung in Websites entwickelte Google-Talk-Widget Chatback.

Anzeige

iGoogle nur noch bis November 2013 verfügbar

Als Ersatz für letzteres empfiehlt Google ab sofort die Nutzung der Meebo Bar - einer Leiste, mit der sich ebenfalls Chat-Funktionen einbinden lassen. Bevor bei iGoogle die Lichter ausgehen, dauert es allerdings noch etwas: Erst am 1. November 2013 soll hier Schluss sein.

Das Schicksal von Google Video ist hingegen längst besiegelt. Bereits seit Mai 2009 lassen sich keine neuen Filme mehr auf die Plattform laden, das vorhandene Material will Google in den kommenden Wochen zu YouTube überführen. Sämtliche Videos werden dabei automatisch als privat gekennzeichnet und sind nicht öffentlich einsehbar. Wer die Migration eigener Inhalte verhindern will, hat noch bis zum 20. August die Möglichkeit, diese über die Status-Seite von Google Video zu entfernen. Auch ein Download der Videos ist in diesem Zeitraum noch möglich. Weitere Hinweise stehen im YouTube Blog zur Verfügung.

iGoogle
Die Tage von iGoogle sind gezählt: Am 1. November 2013 geht die personalisierte Startseite offline.
Screenshot: onlinekosten.de

Für Unternehmen von Interesse ist die Einstellung der Business-Suchlösung Google Mini zum Monatsende. Vorhandene Verträge bleiben aber bestehen. Gleiches gilt für den technischen Kundendienst. Weitere Details will Google allen betroffenen Kunden in Kürze mitteilen. Keine Gnade kennt der Suchmaschinenriese auch bei seiner Such-App für das sterbende Mobil-Betriebssystem Symbian. Diese steht ebenfalls auf der Abschussliste – ein konkretes Auslaufdatum gibt es aber noch nicht. Nutzern wird jedoch schon einmal ersatzweise geraten, google.de als Startseite oder Lesezeichen zu speichern.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs