Anzeige:
Mittwoch, 04.07.2012 16:11

Google zieht bei iGoogle und Chatback den Stecker

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Mit schöner Regelmäßigkeit entrümpelt Google seinen digitalen Speicher und zieht bei Diensten den Stecker, die aus Sicht des Internetkonzerns obsolet geworden sind. In einer neuen Putzrunde müssen dabei auch prominente Angebote weichen – etwa die personalisierte Startseite iGoogle oder das einst für die Einbettung in Websites entwickelte Google-Talk-Widget Chatback.

Anzeige

iGoogle nur noch bis November 2013 verfügbar

Als Ersatz für letzteres empfiehlt Google ab sofort die Nutzung der Meebo Bar - einer Leiste, mit der sich ebenfalls Chat-Funktionen einbinden lassen. Bevor bei iGoogle die Lichter ausgehen, dauert es allerdings noch etwas: Erst am 1. November 2013 soll hier Schluss sein.

Das Schicksal von Google Video ist hingegen längst besiegelt. Bereits seit Mai 2009 lassen sich keine neuen Filme mehr auf die Plattform laden, das vorhandene Material will Google in den kommenden Wochen zu YouTube überführen. Sämtliche Videos werden dabei automatisch als privat gekennzeichnet und sind nicht öffentlich einsehbar. Wer die Migration eigener Inhalte verhindern will, hat noch bis zum 20. August die Möglichkeit, diese über die Status-Seite von Google Video zu entfernen. Auch ein Download der Videos ist in diesem Zeitraum noch möglich. Weitere Hinweise stehen im YouTube Blog zur Verfügung.

iGoogle
Die Tage von iGoogle sind gezählt: Am 1. November 2013 geht die personalisierte Startseite offline.
Screenshot: onlinekosten.de

Für Unternehmen von Interesse ist die Einstellung der Business-Suchlösung Google Mini zum Monatsende. Vorhandene Verträge bleiben aber bestehen. Gleiches gilt für den technischen Kundendienst. Weitere Details will Google allen betroffenen Kunden in Kürze mitteilen. Keine Gnade kennt der Suchmaschinenriese auch bei seiner Such-App für das sterbende Mobil-Betriebssystem Symbian. Diese steht ebenfalls auf der Abschussliste – ein konkretes Auslaufdatum gibt es aber noch nicht. Nutzern wird jedoch schon einmal ersatzweise geraten, google.de als Startseite oder Lesezeichen zu speichern.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs