Anzeige:
Dienstag, 03.07.2012 19:36

Vodafone darf Glasfasernetz-Betreiber schlucken

aus dem Bereich Breitband

Der Mobilfunk- und Internetanbieter Vodafone hat aus Brüssel grünes Licht für die Übernahme des britischen Glasfasernetz-Betreibers Cable & Wireless Worldwide (CWW) bekommen.

Anzeige

Keine Bedenken gegen die Übernahme

Die EU-Kommission hat keine Bedenken gegen den Kauf, der nach früheren Angaben einen Preis von 1,04 Milliarden Pfund (1,27 Milliarden Euro) hat. Die Auswirkungen des Geschäfts auf den britischen Telekommunikationsmarkt seien aller Wahrscheinlichkeit nach nur gering, da auch weiterhin genügend Konkurrenz vorherrsche, teilten die Wettbewerbshüter am Dienstag in Brüssel mit. Auch eine marktbeherrschende Stellung des Konglomerats sei infolge des Zusammenschlusses nicht zu erwarten.

Vodafone will sich mit diesem Schritt eine feste Position im Markt für Breitband-Internet verschaffen. Das Unternehmen gilt als weltgrößter Mobilfunkanbieter. Cable & Wireless Worldwide unterhält nach EU-Angaben das größte Glasfasernetz in Großbritannien.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 04.08.2015
Apple Watch: Krankenkasse gibt 50 Euro Zuschuss für Kauf der Smartwatch
Montag, 03.08.2015
Sky Go Extra: Neue Offline-Option erlaubt Download von Filmen und Serien
DSL-Tarife im August: DSL- und VDSL-Sparangebote im Überblick
Verivox: So nutzen Kinder Smartphones sicher - passende Tarife schon für unter 10 Euro
Unitymedia überarbeitet Internet-Tarife: Günstiger, aber teils weniger Speed
Mobiles Internet im August: Tarife für den Urlaub - mehr Datenvolumen sichern
DeutschlandSIM: Allnet-Flat und Internet-Flat mit 2 GB LTE-Datenvolumen für 14,99 Euro
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Sonntag, 02.08.2015
Trampender Roboter "hitchBOT" auf Reise durch die USA zerstört
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Facebook-Chef lockert eigene Privatsphäre-Einstellung: Geburt einer Tochter angekündigt
Ermittlungen gegen Netzpolitik.org: Verfassungsschutz-Chef Maaßen rechtfertigt sein Handeln
Media-Saturn baut Streaming-Dienst Juke aus: Download von Filmen, Software und E-Books
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs