Anzeige:
Mittwoch, 04.07.2012 11:04

Vodafone: LTE Zuhause 21600 für 34,99 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Der LTE-Markt kommt langsam in Fahrt: Am 3. Juli startet Telefónica Germany mobile Surf-Flats per LTE. Die Deutsche Telekom versorgt bereits 50 Großstädte mit LTE. Und auch der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber Vodafone erreichte im Mai mit Hilfe von 2.600 Basisstationen schon über 14 Millionen Haushalte mit Long Term Evolution (LTE), dem Mobilfunkstandard der vierten Generation. Um LTE weiter zu pushen bietet der Provider sein Vodafone LTE Zuhause-Angebot im Zeitraum vom 4. Juli bis zum 31. Juli zum Aktionspreis an.

Anzeige

Dauerhaft 34,99 Euro für LTE 21600

Wer im Aktionszeitraum online das Paket Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet 21600 bucht, zahlt dauerhaft nur 34,99 Euro statt regulär 59,99 Euro im Monat. Für die Bereitstellung der Hardware in Form eines LTE-Modems sowie eines WLAN-Routers fallen zusätzlich 2,50 Euro monatlich an. Der einmalige LTE-Anschlusspreis beträgt 9,95 Euro.

Enthalten ist eine Internet-Flatrate mit einer Transfergeschwindigkeit von bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download sowie bis zu 5,7 Mbit/s im Upload, inklusive ist ein Highspeed-Kontingent von 15 Gigabyte. Nach Ausschöpfung des LTE-Volumens steht bis zum Rest des Abrechnungszeitraums nur noch eine Bandbreite von maximal 384 Kbit/s zur Verfügung. Mit an Bord ist auch eine Festnetz-Flat, Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze lassen sich ab 19 Cent pro Minute führen.


Vodafone lockt ab 4. Juli mit einem LTE-Aktionsangebot zum Sparpreis.
Screenshot: onlinekosten.de

Bis zu zwölf Gratismonate als DSL-Wechselprämie

Vodafone gibt eine Zufriedenheitsgarantie und gewährt ab Anschaltung der SIM-Karte ein 30-tägiges Sonderkündigungsrecht. Bonus bei Bestellung bis zum 23. Juli: Kunden erhalten als LTE-Startprämie eine Basispreisbefreiung für 60 Tage, bei Buchungen zu einem späteren Zeitpunkt gewährt Vodafone nur noch einen Freimonat.

Nur auf Antrag lässt sich mit der DSL-Wechselprämie noch mehr sparen. Bei Nachweis durch die Kündigungsbestätigung eines fremden DSL-Anbieters erhalten Kunden bis zu zwölf Monate lang eine Befreiung vom Basispreis.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs