Anzeige:
Dienstag, 03.07.2012 14:46

Verkaufsverbot für Samsung-Tablet bleibt bestehen

aus dem Bereich Mobilfunk

Im Patentstreit mit Samsung hat Apple einen weiteren Etappensieg errungen: Der iPad-Konkurrent Galaxy Tab 10.1 darf in den USA weiterhin nicht verkauft werden, berichtet die Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

Anzeige

Zweite Niederlage für Samsung in Folge

Eine Richterin in Kalifornien habe den Antrag von Samsung zurückgewiesen, das vorläufige Verkaufsverbot für den Tablet-Computer bis zu einem abschließenden Urteil aufzuheben. Das Gerät nutzt das Google-Betriebssystem Android und soll Patente von Apple verletzen. Die wirtschaftlichen Folgen für Samsung dürften aber überschaubar sein: Es handelt sich nicht um die aktuelle Gerätegeneration.

Damit hat Samsung die zweite juristische Niederlage binnen weniger Tage erlitten. Richterin Lucy Koh in San Jose hatte zuvor bereits den Verkauf des Samsung-Smartphones Galaxy Nexus in den USA mit einer einstweiligen Verfügung gestoppt - ebenfalls nach einer Patentklage von Apple. Der südkoreanische Konzern beantragte daraufhin eine Aussetzung des Verbots für die Dauer seiner Berufung, wie die nationale südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Der Patentexperte Florian Müller rechnet am heutigen Dienstag mit einer Entscheidung über den Einspruch.

Das Samsung-Flaggschiff Galaxy Nexus S3 ist von dem Verbot nicht direkt betroffen, setzt allerdings die beanstandete Technologie ebenfalls ein. Apple hätte nach Einschätzung von Müller gute Chancen, auch ein Verkaufsverbot gegen das S3 zu erwirken, müsste dafür jedoch eine Verzögerung des Prozesses in Kauf nehmen.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 30.03.2015
Crash-Tarife: 250 Freiminuten, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 2,99 Euro
Apple Watch: Kauf nur mit Reservierung
WLAN im Nahverkehr erst in einigen Jahren
Amazon-Mitarbeiter streiken an fünf Standorten
Sonntag, 29.03.2015
Paketkasten für Mehrfamilienhäuser: DHL startet Pilotprojekt
Facebook testet erfolgreich solargetriebene Drohne
Lidl: Alle iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt
Kein Ende in der E-Mail-Affäre um Hillary Clinton: Mail-Korrespondenz gelöscht
Fotos mit Geotags: Warum wir der Welt zeigen, wo wir sind
Festo entwickelt Cyborg-Ameisen und bionische Schmetterlinge
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs