Anzeige:
Dienstag, 03.07.2012 14:46

Verkaufsverbot für Samsung-Tablet bleibt bestehen

aus dem Bereich Mobilfunk

Im Patentstreit mit Samsung hat Apple einen weiteren Etappensieg errungen: Der iPad-Konkurrent Galaxy Tab 10.1 darf in den USA weiterhin nicht verkauft werden, berichtet die Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

Anzeige

Zweite Niederlage für Samsung in Folge

Eine Richterin in Kalifornien habe den Antrag von Samsung zurückgewiesen, das vorläufige Verkaufsverbot für den Tablet-Computer bis zu einem abschließenden Urteil aufzuheben. Das Gerät nutzt das Google-Betriebssystem Android und soll Patente von Apple verletzen. Die wirtschaftlichen Folgen für Samsung dürften aber überschaubar sein: Es handelt sich nicht um die aktuelle Gerätegeneration.

Damit hat Samsung die zweite juristische Niederlage binnen weniger Tage erlitten. Richterin Lucy Koh in San Jose hatte zuvor bereits den Verkauf des Samsung-Smartphones Galaxy Nexus in den USA mit einer einstweiligen Verfügung gestoppt - ebenfalls nach einer Patentklage von Apple. Der südkoreanische Konzern beantragte daraufhin eine Aussetzung des Verbots für die Dauer seiner Berufung, wie die nationale südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Der Patentexperte Florian Müller rechnet am heutigen Dienstag mit einer Entscheidung über den Einspruch.

Das Samsung-Flaggschiff Galaxy Nexus S3 ist von dem Verbot nicht direkt betroffen, setzt allerdings die beanstandete Technologie ebenfalls ein. Apple hätte nach Einschätzung von Müller gute Chancen, auch ein Verkaufsverbot gegen das S3 zu erwirken, müsste dafür jedoch eine Verzögerung des Prozesses in Kauf nehmen.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
"Amazon Prime Day": Am 15. Juli Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder
Sonntag, 05.07.2015
Rechenzentrum in der Sommerhitze: Kühlung als größter Kostenfresser
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs