Anzeige:
Sonntag, 08.07.2012 09:01

Cebu Pacific Air fliegt mit WLAN-Hotspots

aus dem Bereich Breitband

Die nächste Fluggesellschaft hat bekannt gegeben, einen Teil ihrer Flotte mit WLAN-Technik auszustatten, damit Passagiere mit Notebooks, Smartphones und Tablet PCs nach Erreichen der Reiseflughöhe mobil im Internet surfen können. Die philippinische Cebu Pacific Air wird dazu die bereits bestellten Maschinen vom Typ Airbus A330 entsprechend ausrüsten lassen.

Anzeige

WLAN zunächst nur im A330

Als Partner hat Cebu Pacific Air die Experten von OnAir verpflichtet. Die erste Maschine der Fluggesellschaft soll mit mobilem Internet an Bord Mitte 2013 abheben, wurde am Dienstag bekannt gegeben. Darüber hinaus hat sich die Airline eine Option in die ausgehandelten Verträge schreiben lassen, wonach die WLAN-Technik zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise auch in Maschinen vom Typ Airbus A320 integriert wird. Dann wären die satellitengestützten Internetverbindungen nicht nur auf der Langstrecke nutzbar, sondern auch auf der Kurz- und Mittelstrecke.

Bisher bedient Cebu Pacific Air in erster Linie Ziele auf den Philippinen und im südostasiatischen Raum. Wenn im dritten Quartal kommenden Jahres der erste von insgesamt vier bestellten A330 in die Flotte integriert wird, sollen auch Flüge in den Mittleren Osten, nach Australien, Europa und in die USA angeboten werden.

Cebu Pacific
Die Billig-Airline Cebu Pacific bietet ab Mitte 2013 WLAN im Flugzeug an. Bild: Cebu Pacific

Beachtlich sind diese Pläne vor allem vor dem Hintergrund, dass die Fluggesellschaft als klassischer Billigflieger agiert. Europäische Discount-Fluggesellschaften wie Ryanair, Easyjet oder auch Germanwings haben sich bisher noch nicht an die Langstrecke gewagt.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs