Anzeige:

Montag, 02.07.2012 18:19

Ärger um E-Mail-Adressen von Facebook

aus dem Bereich Sonstiges

Mit einer Umstellung an den Adressbüchern der Nutzer hat Facebook Ärger auf sich gezogen. Bei einer "alarmierenden Zahl" von Mitgliedern seien die Adressen ihrer Kontakte verändert worden und in der Folge E-Mails verloren gegangen, schrieb das Technologie-Blog "c'net". Dies betreffe Nutzer, die ihre Adressbücher auf Geräten wie Smartphones mit den Facebook-Kontakten abgleichen. Das Unternehmen erklärte am Montag, es prüfe die "Telefon- Synchronisierungs-Thematik".

Anzeige

Facebook zieht Unmut auf sich

Alle Facebook-Nutzer bekommen vom Unternehmen automatisch eine E-Mail-Adresse mit der Endung @facebook.com zugewiesen. Diese hatte das Online-Netzwerk kürzlich ohne Rückfrage zum Hauptkontakt gemacht - anstelle der Adresse, die die Mitglieder vorher selbst eingetragen hatten.

Wer das Adressbuch seines Smartphones oder Tablet-Computers mit seinen Facebook-Kontakten synchronisiert, schickt daher womöglich E-Mails nicht mehr an die angestammten Adressen, sondern in einen Ordner auf der Plattform des Internet-Riesen. Dort fanden etliche Nutzer die Nachrichten aber nicht.

Facebook erklärte, E-Mails von eigenen Freunden oder Freunden von Freunden würden in den Ordner "Nachrichten" geleitet, zumindest sofern die Absenderadresse im Profil hinterlegt ist. Alle anderen Mails seien im Ordner "Sonstiges" zu finden.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Immer die selbe Platte. (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Brezie am 02.07.2012 um 23:18 Uhr
 selbst schuld... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von mirkopdm am 02.07.2012 um 21:02 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 20.09.2014
Moskau dementiert: Russland will Internet nicht abschalten
Alibaba mit skurillen Produkten: Jungfrauenhaar und Blutlaugensalz
"Ice Bucket Challenge": Was wird aus den Spenden?
Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley
Wer haftet bei Betrug im Online-Banking?
Freitag, 19.09.2014
Alibaba gelingt größter Börsengang: Internetkonzern überflügelt Amazon und eBay
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Basketball-Bundesliga an Sport1
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
Larry Ellison: Ein Titan des Silicon Valley tritt ab
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
maXXim zum Wochenende mit zwei Aktionstarifen
Amazon stellt neue Ebook-Reader vor: Kindle Voyage mit besserem Display
Sturztest: Käufer lässt iPhone 6 direkt nach Kauf fallen
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs