Anzeige:
Dienstag, 03.07.2012 09:18

Internet by Call: Surf2Go ändert Zeitzonen

aus dem Bereich ISDN/Analog

Ab Dienstag, 3. Juli, gelten für zwei Tarife der avivo-Marke Surf2Go neue Zeitfenster. Statt von Montag bis Freitag wechseln die Internet-by-Call-Zugänge künftig nur noch am Samstag und Sonntag im 3-Stunden-Takt die Konditionen; unter der Woche fallen dann rund um die Uhr teure 9,99 Cent pro Minute an. Eine Preissenkung erfolgt hingegen im Tarif "Best", der umbenannt wird.

Anzeige

Änderungen bei avivo Surf2Go

  • Surf2Go Dial 1 (019164285):
    bis 2.7.: Montag bis Freitag 0 bis 3 Uhr, 6 bis 9 Uhr, 12 bis 15 Uhr und 18 bis 21 Uhr 0 Cent/Min; ansonsten 9,99 Cent/Min im Minutentakt
    zuzüglich 5,99 Cent pro Einwahl

    ab 3.7.: Samstag bis Sonntag 0 bis 3 Uhr, 6 bis 9 Uhr, 12 bis 15 Uhr und 18 bis 21 Uhr 0 Cent/Min; ansonsten 9,99 Cent/Min im Minutentakt
    zuzüglich 5,99 Cent pro Einwahl

  • Surf2Go Dial 2 (019164286):
    bis 2.7.: Montag bis Freitag 3 bis 6 Uhr, 9 bis 12 Uhr, 15 bis 18 Uhr und 21 bis 0 Uhr 0 Cent/Min; ansonsten 9,99 Cent/Min im Minutentakt
    zuzüglich 5,99 Cent pro Einwahl

    ab 3.7.: Samstag bis Sonntag 3 bis 6 Uhr, 9 bis 12 Uhr, 15 bis 18 Uhr und 21 bis 0 Uhr 0 Cent/Min; ansonsten 9,99 Cent/Min im Minutentakt
    zuzüglich 5,99 Cent pro Einwahl

  • Surf2Go Best (019193793, künftig Free Y):
    bis 2.7.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 11,90 Cent/Min im Minutentakt
    ab 3.7.: Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr 0,15 Cent/Min im Sekundentakt

Eine Hilfe beim Auffinden von Preisänderungen von Internet-by-Call-Tarifen bietet auch unser Tarif-Agent, der Neuigkeiten zu den Lieblingstarifen per E-Mail verschickt. Erfasst werden zudem kleinere Änderungen, die nicht per Newsmeldung kommuniziert werden. Zusätzlich sollten sich Nutzer aber vor jeder Einwahl auf der Website des Anbieters über den jeweils aktuellen Preis informieren.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Snowden: Anschlag auf Boston Marathon zeigt Grenzen von Überwachung
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs