Anzeige:
Montag, 02.07.2012 15:57

Alcatel und ZTE bauen erste Firefox-Smartphones

aus dem Bereich Mobilfunk

Ab Anfang 2013 wird ein weiteres mobiles Betriebssystem versuchen, sich am Markt gegen iOS und Android zu positionieren. Die Mozilla Foundation hat am Montag bekannt gegeben, dass erste Endgeräte mit dem so genannten "Mozilla Firefox OS" von Alcatel und ZTE gefertigt werden sollen und in den ersten Monaten des kommenden Jahres zu haben sein sollen.

Anzeige

Deutsche Telekom zählt zu Unterstützern

Und auch an anderer Stelle findet das neue Betriebssystem Unterstützung: bei führenden Mobilfunk-Netzbetreibern. Nach Angaben von Mozilla haben zum Beispiel die Deutsche Telekom, Telecom Italia, Telefónica und Sprint ihre Unterstützung bei der (Weiter-) Entwicklung zugesagt. Mozilla Firefox OS soll komplett auf HTML5 und entsprechenden Applikationen basieren und Smartphones zu erschwinglichen Preisen ermöglichen.

Abzuwarten bleibt derweil, wann wir das erste Firefox-Smartphone hierzulande zu Gesicht bekommen werden. Der aktuelle Plan sieht nämlich vor, dass das erste Endgerät Anfang 2013 über Telefónica zunächst nur in Brasilien in den Handel kommen wird - mit integriertem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs