Anzeige:
Montag, 02.07.2012 16:27

Mobiles Internet im Juli: Runter mit den Preisen

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk

Der Monatswechsel geht mit günstigeren Mobilfunkkonditionen für Urlauber einher: Seit dem 1. Juli gelten neue Gebührensätze für Roaming, die sich erstmalig auch auf den Bereich mobiles Internet erstrecken. Ein Megabyte (MB) Datenverkehr darf seitdem nur noch 70 Cent netto kosten, während zuvor laut EU oftmals bis zu 4 Euro verlangt wurden. Im Zuge dessen schreiten die Preisanpassungen bei den Mobilfunkern, wie o2, weiter voran. Darüber hinaus locken auch in diesem Monat wieder Gratismonate zum mobilen Surfen und andere Vergünstigungen, mit denen die Provider neue Kunden gewinnen möchten. Wir geben einen Überblick.

Anzeige

Mobile Datentarife im Juli – Inhalt

Aktion bei Vodafone

logo_vodafone_monat

Der Netzbetreiber Vodafone startet mit einer Preissenkung für UMTS- und LTE-Pakete in den Juli: Bei Buchung eines entsprechenden Tarifs bis zum 23. Juli verzichtet das Unternehmen 60 Tage lang und somit insgesamt zweimal auf die monatliche Grundgebühr. Die Aktion gilt für die MobileInternet- Tarife Starter, Flat 3,6 light, Flat 7,2, Flat 21,6, Flat 42,2 sowie Flat 50,0, SurfSofort UMTS und die LTE Zuhause-Kombinationen. Bestellungen sind über www.vodafone.de möglich. Um den Rabatt für die anlässlich des 60. Geburtstages der Bild-Zeitung veröffentlichte Aktion zu erhalten, muss im Warenkorb der Code "Bild60" eingetragen werden.


Mit der Bild-Aktion von Vodafone lässt sich 60 Tage lang die Grundgebühr einsparen. Screenshot: onlinekosten.de

Edeka mobil mit Kostprobe

Das Netz von Vodafone nutzt auch der Mobilfunk-Discounter Edeka mobil, der seine mobile Internet-Flat weiterhin zum kostenlosen Ausprobieren anbietet. Kunden, die bis einschließlich 30. September den HSDPA-Datentarif ordern, können in den ersten 30 Tagen zum Nulltarif auf das Internet zugreifen. Anschließend stellt Edeka mobil die regulär veranschlagten 9,95 Euro pro 30 Tage in Rechnung. Die Daten-Flat umfasst monatlich 500 MB mit maximaler Geschwindigkeit, darüber hinausgehender Datenverkehr wird für den verbleibenden Abrechnungszeitraum auf 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) abgebremst. Eine Mindestvertragslaufzeit besteht nicht, allerdings verlängert sich die Option automatisch um weitere 30 Tage, wenn sie nicht rechtzeitig gekündigt wird. Weitere Informationen finden sich unter www.edeka-mobil.de.

Drillisch: Aktionen bei smartmobil und simply

Sowohl im Vodafone- als auch im o2-Netz aktiv ist die Drillisch AG, die im Juli zwei ihrer Mobilfunkmarken mit Aktionen versieht. Die Marke smartmobil.de animiert bestehende Kunden mit All-in-50- oder -100-Tarif zum Werben neuer Nutzer: Wird bis zum 31. Juli ein neuer Kunde über eine Empfehlung auf www.smartmobil.de gewonnen, erhält dieser 5 Euro Startguthaben und der Werber ab dem 1. August eine Erhöhung des Datenvolumens. Statt 50 beziehungsweise 200 MB erlaubt die Handy Internet Flat dann 500 MB, bevor eine Drosselung auf GPRS-Niveau erfolgt. Neukunden des o2-Tarifs simply All-in M können sich währenddessen unter Umständen auf eine kostenlose Internet-Flat freuen: Wenn sie sich bei Bestellung der SIM-Karte direkt für die Handysurf Flatrate 1 GB entscheiden, die die bereits im Paket enthaltene Flat von 500 MB auf 1 Gigabyte (GB) erweitert, gibt es den Aufsatz zwei Monate lang gratis. Die Aktion gilt sowohl für den Laufzeittarif als auch die Variante ohne feste Mindestlaufzeit und ist bis zum 11. Juli unter www.simplytel.de freigeschaltet. All-in M zum Preis von 9,95 Euro pro Monat umfasst neben der Surf-Flat monatlich 100 Frei-SMS und 100 Freiminuten in deutsche Fest- und Mobilfunknetze. Die einmalige Anschlussgebühr liegt bei 9,95 Euro; eine All-net-Flat lässt sich für 9,95 beziehungsweise 14,95 Euro Grundgebühr hinzubuchen.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs