Anzeige:

Montag, 02.07.2012 15:08

Euro 2012: ARD-Livestreams enden mit Rekorden

aus dem Bereich Computer

Die Fußball-Europameisterschaft hat dem Live-Stream der Internetseite sportschau.de einen Rekord beschert. Fast vier Millionen Besucher ("Unique Viewer") hätten die Live-Bilder von den Spielen im Ersten und bei Einsfestival abgerufen, teilte ein Sprecher des Westdeutschen Rundfunks am Montag in Köln mit.

Anzeige

Livestreams sehr beliebt

"Die Spiele der Nationalelf im Ersten erzielten durchschnittlich knapp 390.000 Stream-Abrufe." Im Schnitt wurde 65 Minuten lang geguckt. Die höchsten Abrufzahlen wurden beim Viertelfinale England-Italien mit rund 471.500 Zuschauern und beim Halbfinale Deutschland-Italien mit knapp 469.000 Nutzern gezählt. "Noch nie haben so viele Menschen Livestreams von Sportereignissen bei sportschau.de verfolgt."

Insgesamt verzeichnete das EM-Angebot der Online-Ausgabe der Sportschau knapp 75 Millionen Seiteabrufe – darunter allein zehn Millionen Seitenabrufe mit mobilen Geräten. Zum Vergleich: Bei der EM 2008 riefen die Fußballfans insgesamt 43 Millionen Seiten ab.

Hayo Lücke / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
BGH erlaubt interne Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage
Internet per Kabel im August: Sparangebote für Neukunden und Wechsler im Überblick
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs