Anzeige:
Montag, 02.07.2012 11:06

ZTE Atlas - Preisgünstiger Androide

aus dem Bereich Mobilfunk

Ein neues Android-Smartphone für Einsteiger schickt sich an, den deutschen Markt zu erobern. Das ZTE Atlas kommt mit einer typischen Mittelklasse-Ausstattung in den Handel und wird in Schwarz und Weiß zum Beispiel über den Online-Shop von Amazon angeboten. Kostenpunkt für das Telefon des chinesischen Herstellers: etwa 180 Euro.

Anzeige

Nur mit Android 2.3.6 ausgestattet

Wer allerdings damit rechnet, die neueste Android-Version 4.0 Ice Cream Sandwich nutzen zu können, wird enttäuscht. Stattdessen ist auf dem ZTE Atlas die Gingerbread-Version 2.3.6 vorinstalliert. Etwas schwach auf der Brust präsentiert sich der integrierte Prozessor, der nur als Single Core-Variante daherkommt und mit 600 Megahertz getaktet ist. Das könnte für das ein oder andere Smartphone-Game schon zu wenig sein.

Ausreichend, aber keinesfalls berauschend: das Display. Der Touchscreen löst mit nur 800 x 480 Bildpunkten auf, was heutzutage verglichen mit anderen modernen Smartphones nur noch Durchschnitt ist. Die Displaygröße beträgt in der diagonalen Abmessung immerhin 3,5 Zoll, also genauso viel wie beim iPhone 4S.

Kamera ohne HD-Funktion

An weiteren Extras liefert das 120 Gramm leichte und 115 x 58 x 10 Millimeter kleine ZTE Atlas eine Digitalkamera mit bis zu 5 Megapixeln Auflösung sowie Kameralicht und Autofokus. Videoaufnahmen sind allerdings nicht in HD-Qualität, sondern maximal mit einer Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten möglich. Darüber hinaus sind Radio, Bluetooth, WLAN und GPS mit an Bord.

ZTE Atlas
Das ZTE Atlas wird sowohl in Weiß als auch in Schwarz zum Kauf angeboten. Bilder: ZTE

Der interne Speicher von nur 100 Megabyte ist über eine MicroSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweiterbar. Wenig berauschend präsentiert sich der mitgelieferte Akku. Mit einer Kapazität von nur 1.200 mAh liefert er Energie für gerade einmal 3,5 Stunden Sprechzeit.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs